Essen, 04. März 2015Diese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre alt

Peter Teriums Mandat als Vorstandsvorsitzender der RWE AG bis 2021 verlängert / Auch Uwe Tigges als Personalvorstand erneut bestellt

Der Aufsichtsrat hat in seiner heutigen Sitzung einstimmig beschlossen, die Bestellung von Peter Terium (51) im Einvernehmen mit ihm vorzeitig mit Ablauf des 29. Februar 2016 zu beenden und ihn mit Wirkung vom 1. März 2016 für die Dauer von fünf Jahren erneut zum ordentlichen Mitglied des Vorstands und zum Vorstandsvorsitzenden der Gesellschaft zu ernennen. Diese Vorgehensweise hat es dem Aufsichtsrat ermöglicht, frühzeitig für langfristige Kontinuität an der Spitze des Unternehmens zu sorgen.

Eine turnusmäßige Vertragsverlängerung für Peter Terium wäre frühestens im September 2015 möglich gewesen. Der Aufsichtsrat der RWE AG honoriert damit die erfolgreiche Führung des Unternehmens in einer Phase des Wandels. Der Aufsichtsratsvorsitzende der RWE AG, Dr. Manfred Schneider, erklärt: „Der RWE-Konzern befindet sich nach wie vor in schwierigem Fahrwasser. Peter Terium hat langfristige Projekte angestoßen, die von erheblicher Bedeutung für die Optimierung des Konzerns in den nächsten Jahren sind. Erste Erfolge sind bereits sichtbar. In dieser Phase braucht das Unternehmen langfristige Kontinuität und Verlässlichkeit an der Konzernspitze. Ich freue mich daher, dass Aufsichtsrat und Unternehmen auch in Zukunft auf die Umsicht und die Führungsstärke von Peter Terium zählen können.“

Ebenfalls einstimmig beschlossen wurde die turnusmäßige Verlängerung des Vorstandsmandats von Personalvorstand und Arbeitsdirektor der RWE AG, Uwe Tigges, um fünf Jahre. Sein Vertrag läuft nun mit Wirkung zum 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2020. Uwe Tigges gehört dem Vorstand seit Januar 2013 an. Dr. Manfred Schneider würdigte das Verhandlungsgeschick des 54-jährigen: „Uwe Tigges hat in diesen schwierigen Zeiten, die den Beschäftigten des RWE-Konzerns einiges abverlangt, viel Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen gezeigt. Der moderate Abschluss des Tarifvertrages und die Einführung des konzerninternen Arbeitsmarktes SWITCH zu Beginn dieses Jahres sind nicht zuletzt sein Verdienst.“

Zusammenfassend stellt der Aufsichtsratsvorsitzende fest: „Mit den heutigen Personalentscheidungen wollen wir das Vertrauen der Aktionäre, der Belegschaft, und nicht zuletzt das Vertrauen unserer Kunden in die Leistungsfähigkeit von RWE weiter stärken. Der Aufsichtsrat freut sich, die anstehenden Herausforderungen der kommenden Jahre mit einem eingespielten Vorstandsteam zu bewältigen.“



Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unser Investor Relations Team:

RWE Aktiengesellschaft
Investor Relations
Altenessener Straße 27
45141 Essen
Deutschland


T +49 (0) 201-5179-3112
E-Mail
RWE Aktiengesellschaft
Investor Relations
London Office
c/o RWE Supply & Trading
60 Threadneedle Street
London EC2R 8HP
United Kingdom
T +44 (0) 20 7015 5459
: Diese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre alt