Das innovative Kraftwerkskonzept

BoAplus ist noch effizienter, umweltschonender und auch kleiner als die bekannten BoA-Anlagen, die im Rheinischen Revier schon Strom erzeugen. Mit einem Wirkungsgrad von über 45 Prozent wird das Kraftwerk eine neue Bestmarke aufstellen – weltweit.

Modernste Technik wird den Kohleverbrauch und damit auch die CO2-Emissionen um 30 Prozent senken. Auch die architektonische Gestaltung setzt Maßstäbe: Das Kraftwerk benötigt mit 23 ha nur etwa die Hälfte der Fläche früherer Planungen. Und der erstmals für ein Kraftwerk vorgesehene Hybridkühlturm ist nur halb so hoch wie etwa der Kühlturm der BoA 1. Das wird zu einer deutlichen Reduzierung der Schattenbildung in der Nähe des Kraftwerks führen.

BoAplus wird mit ihrer geplanten Leistung von 1.100 MW pro Jahr 6 Millionen Menschen mit Strom versorgen können – sicher und umweltschonend (Ein Plus für die Umwelt). Mit ihrer kommerziellen Inbetriebnahme werden am gleichen Standort vier alte Anlagen von je 300 MW endgültig stillgelegt.

Wissen kompakt: Weltrekord in Sachen Effizienz
BoAplus wird einen Wirkungsgrad von mehr als 45 Prozent erreichen. Das ist Weltrekord für Braunkohlenkraftwerke. Mit der Inbetriebnahme werden vier Altanlagen mit je 300 MW endgültig stillgelegt, die einen Wirkungsgrad von rund 33 Prozent haben. Dadurch können pro Jahr rund 3 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden. Mit BoAplus macht die Wirkungsgradverbesserung in Niederaußem einen Sprung um 30 Prozent nach vorne.

Wissen kompakt: Braunkohle: nah und verfügbar
BoAplus wird seinen Rohstoff für die Verstromung aus den nahe liegenden Tagebauen per werkseigener Bahn bekommen. Die Braunkohle aus dem Rheinischen Revier steht dafür ohne Beschränkung noch für mehrere Jahrzehnte zur Verfügung. Wichtig: Braunkohle ist ein heimischer Energieträger, der ohne Subventionen auskommt.

 

Name:BoAplus
Kraftwerkstyp:Braunkohlenkraftwerk
Umwelttechnische Innovationen: CCS-ready, ausgelegt für Mitverbrennung von Biomasse (10 %)
Standort: Niederaußem
Flächenbedarf:23 Hektar
Höhe Kühlturm:75 Meter
Leistung:1 x 1.100 MW
Wirkungsgrad:> 45 %
Investitionskosten:1,5 Mrd. Euro
Wertschöpfung für Region:ca. 150 Mio Euro
Eingesparte CO2-Menge:rd. 3 Mio t/a.
Neue Arbeitsplätze: 150