Anschreiben

Keine Tricks, ich will Tipps.

Ein perfektes Anschreiben kann für den Erfolg Ihrer Bewerbung entscheidend sein. Betrachten Sie Ihr Bewerbungsschreiben als erste Arbeitsprobe, mit der Sie dem Personaler Ihre Fähigkeiten beweisen: strukturiertes Vorgehen, kommunikative Fähigkeiten und Reflektionsvermögen. Eine intensive Auseinandersetzung mit den zentralen Fragen im Anschreiben ist gleichermaßen eine Vorbereitung auf Ihr mögliches Interview!

Praktische Tipps im Muster Anschreiben

Halten Sie die Einleitung im Bewerbungsschreiben kurz und persönlich.

Die Einleitung sollte nicht länger als 2 Sätze sein und sofort einen persönlichen Bezug herstellen. Richten Sie das Bewerbungsschreiben daher an einen konkreten Ansprechpartner, den Sie im Idealfall von einer Recruiting-Veranstaltung, Messe oder durch einen Anruf im Unternehmen kennen.

Stellen Sie sich zentrale Fragen für ein gelungenes Anschreiben.

Am besten gelingt Ihr Anschreiben, wenn Sie sich in die Lage Ihres Ansprechpartners versetzen und Argumente für eine Einladung zum Vorstellungsgespräch formulieren. Orientieren Sie sich dazu an der Stellenausschreibung und beantworten Sie folgende Fragen: Warum interessieren Sie sich gerade für diese Stelle? Inwiefern erfüllen Sie die Anforderungen, die für diesen Job notwendig sind? Warum passen Sie zum Unternehmen? Bringen Sie zusätzliche Qualifikationen mit, die für das Unternehmen nützlich sind? Was motiviert Sie? Was sind Ihre Ziele?

Betonen Sie im Hauptteil des Anschreibens Ihre Stärken.

Im Hauptteil müssen Sie deutlich machen, warum Sie für diesen Job geeignet sind. Nennen Sie dem Personaler Ihre individuellen Stärken, die Sie von anderen Bewerbern abheben, und Ihre Motivation für die ausgeschriebene Stelle. Stellen Sie einen Bezug zwischen Ihren bisherigen Leistungen und den Bewerbungsanforderungen des Unternehmens her. Beschreiben Sie Ihre Qualifikationen beispielhaft, ohne zu übertreiben.

Tipp für Berufserfahrene

Verweisen Sie als Berufserfahrener im Anschreiben auf Ihre bisherigen Tätigkeiten. Erwähnen Sie, ob Sie bereits Personalverantwortung oder Budgetverantwortung übernommen haben. Wenn Sie sich auf eine neue Stelle bewerben, begründen Sie Ihren Wunsch nach einem Stellenwechsel plausibel.

Verfassen Sie Ihr Anschreiben in aktiver und leserfreundlicher Sprache.

Nehmen Sie sich für ein gelungenes Anschreiben Zeit. Formulieren Sie selbst. Copy/Paste-Standards kommen nicht gut an. Benutzen Sie kurze Sätze und eine aktive Sprache: „Während meines Praktikums habe ich Branchenanalysen und Länderreports verfasst.“ Beschreiben Sie Ihre Qualifikationen anhand von Erfahrungen: „Ich war in meiner Position für die Neukundenakquise zuständig und konnte dadurch den Umsatz erheblich steigern“.

Glückwunsch: Ihr Anschreiben ist fertig!

Unterschreiben Sie am Schluss mit Vor- und Zunamen und verweisen kurz auf die Anlagen Ihrer Bewerbung, ohne sie einzeln aufzuzählen. Ihr Bewerbungsschreiben sollte maximal eine DIN-A4-Seite lang sein. Lassen Sie die Erstfassung im Zweifel einen Tag liegen. Häufig fällt dann auf, welche Abschnitte Sie noch verdichten und eleganter formulieren können. Vor dem Absenden ist eine abschließende Korrektur Pflicht – am besten durch jemand anderen.

Praktische Tipps im Muster Anschreiben