Häufige Fehler

Keine Tricks, ich will Tipps.

Fehler im Bewerbungsgespräch können einen Bewerber schnell ins Aus befördern. Dabei können Sie typische Fehltritte vermeiden, indem Sie sich sorgfältig auf das Vorstellungsgespräch vorbereiten und im Interview professionell und natürlich auftreten.

Erscheinen Sie angemessen gekleidet und pünktlich.

Einen der häufigsten Fehler machen Bewerber schon vor dem Vorstellungsgespräch: ein unpassendes Outfit. Kleiden Sie sich beim Interview so, wie Sie auch im Joballtag auftreten würden. Anzug und Krawatte werden bei Banken vorausgesetzt, können in Kreativbereichen aber deplatziert wirken. Pünktlichkeit ist überall ein Muss! Planen Sie also genug Zeit für die Anreise und einen letzten prüfenden Blick in den Spiegel ein.

Verkaufen Sie sich gut, aber bleiben Sie authentisch.

Das Vorstellungsgespräch dient einem ersten persönlichen Kennenlernen. Begrüßen Sie Ihr Gegenüber mit einem Lächeln und einem festen Händedruck. Halten Sie während des Interviews Augenkontakt und zeigen Sie Präsenz durch eine aufrechte Sitzposition. Verstellen Sie sich nicht! Geübte Personaler merken ohnehin, ob Sie von Ihrer Bewerbung überzeugt sind.

Bereiten Sie sich sorgfältig auf häufige Fragen im Vorstellungsgespräch vor.

Häufige Fragen im Bewerbungsgespräch, etwa „Warum wollen Sie in unserem Unternehmen arbeiten?“, sollten Sie souverän beantworten können. „Weiß ich nicht“ ist keine gelungene Antwort und signalisiert eher Desinteresse. Schwächen müssen Sie nicht verheimlichen. Ihr Gesprächspartner weiß, dass Sie auch nur ein Mensch sind. Zeigen Sie lieber Eigeninitiative, indem Sie konstruktive Vorschläge für die Weiterentwicklung Ihrer Fähigkeiten machen.

Begründen Sie Ihren Lebenslauf authentisch und plausibel.

Vermeintliche Lücken oder Brüche in Ihrem CV müssen Sie plausibel erklären können. Sehr persönliche Informationen behalten Sie dabei lieber für sich. Begründen Sie einen Stellenwechsel ehrlich, aber zeichnen Sie kein negatives Bild vom vorherigen Arbeitgeber! Für viele Personaler ist das der schlimmste Fehler im Vorstellungsgespräch, weil der Bewerber keine Loyalität zeigt.

Reagieren Sie gelassen auf Stressfragen.

„Warum haben Sie so lang studiert?“ oder „Trauen Sie sich diese Verantwortung überhaupt zu?“ Fühlen Sie sich von solchen Stressfragen keinesfalls angegriffen! Bleiben Sie auch bei feindseligen Blicken oder provokanten Kommentaren ruhig und sachlich. Beweisen Sie aber auch Ihre Führungsfähigkeit: Setzen Sie freundlich und bestimmt Grenzen, wenn nötig.

Zeigen Sie Ihr Interesse mit eigenen Fragen.

Wenn Sie abschließend eigene Fragen im Vorstellungsgespräch stellen dürfen, sollten Sie keinesfalls nur bei Gehalt und Urlaub Klärungsbedarf haben oder gar um eine Zigarette bitten. Ihre Motivation für den Job belegen Sie mit Fragen nach Arbeitsweisen und Karrieremöglichkeiten im Unternehmen.

Hinterlassen Sie bis zur letzten Minute einen guten Eindruck.

Fragen Sie am Ende des Bewerbungsgesprächs nie, ob Sie die Stelle bekommen! Bedanken Sie sich lieber herzlich für die Einladung und das Interview. Sprechen Sie Ihr Gegenüber dabei mit seinem (korrekten!) Namen an. So verleihen Sie der Verabschiedung eine persönliche Note.