Holger Franken, Projektingenieur

Bergbau begeistert

Große Maschinen, komplexe Arbeitsabläufe und neue Herausforderungen – für Holger Franken ist das beruflicher Alltag. Als Bergbauingenieur hat der 28-Jährige seine Leidenschaft zum Beruf gemacht: große Maschinen wie den Schaufelradbagger. Dieser gehört mit seinen 16.000 KW Antriebsleistung zu den größten Arbeitsmaschinen der Welt, ist 96 Meter hoch und bis zu 200 Meter lang.

Die Begeisterung für die Arbeit im Tagebau und die Karrierechancen bei RWE haben Franken überzeugt. Seinen beruflichen Werdegang hat er zielstrebig verfolgt: Zunächst studierte er an der RWTH Aachen Bergbau. Auslandserfahrung sammelte er in Finnland, Großbritannien und in den Niederlanden. „Diese Aufenthalte haben meinen Horizont in fachlicher und menschlicher Hinsicht erweitert.“ Während des Studiums absolvierte er Praktika bei RWE, unter anderem die im Bergbau übliche Beflissenenausbildung.

Nach seiner Diplomarbeit über die „Untersuchung von Sonderbetriebskonzepten zur Beräumung schwierig gewinnbarer Bereiche“ begann er 2009 als „Trainee Bergbau“ im Tagebau Garzweiler. „Das ist eine Zeit, von der man sein Berufsleben lang profitieren kann.“

Mit Leistung überzeugen

Seit Anfang 2010 arbeitet Franken als Projektingenieur im Tagebau Hambach. Heute zeichnet seinen Beruf die Zusammenarbeit mit Menschen verschiedener technischer Fachbereiche in Projekten aus. „Für mich sind das Herausforderungen, die mir viel Freude machen und mir gleichzeitig die Chance bieten, mich weiterzuentwickeln.“ Sein Tipp für junge Menschen, die bei RWE im Bergbau arbeiten möchten: „Wer mit seiner Leistung überzeugt, sich im Betrieb engagiert und flexibel ist, auf den warten interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgaben in einem tollen Team.“