RWE und Umweltschutz

Umweltschutz wird bei RWE Power groß geschrieben. Durch vielfältige Maßnahmen wollen wir negative Auswirkungen unserer Anlagen auf die Umwelt verhindern und diese schützen.

Ökologische Gesamtbilanz

In der Gesamtbilanz ist die Wasserkraft eine der umweltfreundlichsten Methoden zur Energieerzeugung. Aus diesem Grund wird die Wasserkraft in der EU und in Deutschland gefördert. Die Aufgabe und Bestrebung von RWE ist es, die dennoch verbleibenden Auswirkungen auf die Umwelt durch eine stetige Weiterentwicklung der Anlagentechnik und einen nachhaltigen Betrieb weiter zu minimieren.

Ökologische Aspekte

Pilotprojekt Unkelmühle

In einem gemeinsamen Pilotprojekt mit dem Land Nordrhein-Westfalen wird das Laufwasserkraftwerk Unkelmühle mit neu entwickelten Anlagen für den Fischaufstieg, den Fischabstieg und den Fischschutz für diverse Fischarten und Aale ausgerüstet. In einem dreijährigen Monitoringprogramm werden die ökologische Funktion der hochmodernen Anlagen sowie deren Auswirkungen auf die Energieerzeugung wissenschaftlich untersucht und ausgewertet. Damit liefert dieses Projekt wertvolle Grundlagen zur ökologischen Optimierung unserer Kraftwerke.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter:

Wanderfischprogramm

Aalschutzinitiative

Mit dem Ziel, den Aalbestand in  der Mosel zu stärken sowie kraftwerksbedingte Verletzungen der Tiere zu minimieren, wurde 1995 von RWE Power AG und dem Land Rheinland-Pfalz die“ Aalschutzinitiative Rheinlandpfalz/RWE“ gegründet.