Die Gehaltsfrage im Vorstellungsgespräch

Keine Tricks, ich will Tipps.

Kennen Sie Ihren Marktwert? Wissen Sie, welche Gehaltsforderung angemessen ist? Je gründlicher Sie sich auf die Gehaltsverhandlung vorbereiten, desto überzeugender können Sie auftreten und Ihre Chancen auf ein höheres Gehalt steigern.

Gehen Sie gut vorbereitet in die Gehaltsverhandlung.

Viele Unternehmen verlangen bereits mit dem Bewerbungsschreiben Ihre Gehaltsvorstellungen. Damit Sie zu einer realistischen Gehaltsforderung kommen, ist eine gründliche Recherche notwendig. In der Regel werden Jahresbruttogehälter verhandelt.

Tipp für Berufserfahrene

Bei Vorstellungsgesprächen für Fach- und Führungspositionen werden Sie in der Regel zu einem zweiten Gespräch eingeladen. Oft werden erst in der zweiten Runde Gehalt und Zusatzleistungen verhandelt.

Holen Sie Gehaltsvergleiche ein.

Ermitteln Sie zunächst Ihr aktuelles Gesamtgehalt. Recherchieren Sie dann, welche Gehälter für die angestrebte Stelle in der Branche gezahlt werden. Das können Sie z. B. über die Presse herausfinden oder über Freunde oder Bekannte, die in ähnlichen Positionen tätig sind. Nutzen Sie das Internet. Geben Sie die Position, das Stichwort Gehalt und die Jahreszahl in die Suchmaschine ein. Ihr angestrebtes Gehalt sollte höher sein als Ihr aktuelles Gehalt.

Nutzen Sie die Informationen aus dem Stellenangebot.

Berücksichtigen Sie auch die Informationen aus der ausgeschriebenen Stelle. Aus der Stellenbeschreibung können Sie Faktoren ableiten, die Ihr Gehalt beeinflussen. Wenn z. B. der Anteil an Dienstreisen sehr hoch ist, Auslandseinsätze geplant sind oder die Stelle Führungs- oder Budgetverantwortung vorsieht, kann das Gehalt höher ausfallen.

Belegen Sie Ihre Gehaltsvorstellung durch berufliche Qualifikationen.

Überlegen Sie mit diesem Wissen im Hinterkopf, wie viel Sie verdienen möchten. Notieren Sie Gründe, warum man Ihnen mehr als ein Durchschnittsgehalt zahlen sollte. Arbeitszeugnisse, Ihr Lebenslauf oder die Dritte Seite liefern Argumente. Schreiben Sie auf, welche Qualifikationen Sie mitbringen, z. B. Softwarekenntnisse, Fremdsprachen oder Praktika.

Üben Sie die Gehaltsverhandlung.

Nehmen Sie sich Zeit und bereiten Sie sich gründlich auf die Gehaltsverhandlung vor. Ihr Gesprächspartner hat schon Dutzende solcher Vorstellungsgespräche geführt. Notieren Sie mögliche Argumente, die Ihr Gegenüber vorbringen kann und überlegen Sie sich gute Gegenargumente. Achten Sie während der Übung auch auf Ihre Körpersprache.