Heizkraftwerk Bochum

Die aus dem Jahr 1905 stammende Anlage wurde 1961 von der damaligen VEW AG übernommen und umfangreich modernisiert. Die letzten Kohlekessel wurden 1996 stillgelegt. Das Heizkraftwerk arbeitet heute hauptsächlich nach dem energiesparenden Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung. Die Anlage beliefert Großkunden mit jährlich rund 450 Millionen Kilowattstunden (kWh) Fernwärme aus Erdgas, darüber hinaus werden bis zu 100 Millionen kWh Strom erzeugt.

2003/2004 wurde die Anlage um eine Turbine ergänzt und die komplette Leittechnik erneuert. Das Heizkraftwerk Bochum wird von der zentralen Leitwarte am Standort Dortmund bedient und überwacht.

Daten, Zahlen, Fakten

 

Block Kessel 8-12; Turbine
TypHeizkraftwerk
Einsatzbereichwärmegeführt
BrennstoffErdgas
Blockleistung (netto)MWel21,5
FernwärmeleistungMWth300
RauchgasreinigungDurch primärseitige Maßnahmen bleiben die
Rauchgasemissionen unterhalb der gesetzlichen Grenzwerte

Kontakt

Dr. Manfred SchäferRWE Generation SELeiter Regionale DiensteT+49 201 8386-3209
E-Mail an Dr. Manfred Schäfer