Mittelgroße Heizkraftwerke

Die mittelgroßen Blockheizkraftwerke von RWE in den Niederlanden in Bergen op Zoom, Erica, ’s-Hertogenbosch und Klazienaveen sind derzeit sämtlich stillgelegt. Dies bedeutet, dass sie für längere Zeit außer Betrieb gesetzt und alle Anlagen konserviert sind. Als diese Kraftwerke noch in Betrieb waren, haben sie aus Erdgas elektrischen Strom und Wärme erzeugt. Der elektrische Strom wurde in das Netz eingespeist und die Wärme wurde in der Industrie, im Anbau von Nutzpflanzen und für Raumheizung verwendet. Durch die kombinierte Erzeugung von Elektrizität und Wärme konnte aus dem Energierohstoff mehr Energie gewonnen werden.

Minimale Umweltbelastung

Hoher Wirkungsgrad und minimale Umweltbelastung. Darum geht es bei den Blockheizkraftwerken von RWE Generation. Zusätzlich zu Maßnahmen, die zum Beispiel den Ausstoß von Stickoxiden (NOx) senken, unternimmt RWE Generation fortlaufend Anstrengungen, um die Kraftwerke umweltfreundlicher zu machen. Der Gebrauch von Trinkwasser als Kühlwasser und das Ablassen von Wasser in Flussläufe werden beispielsweise möglichst weitgehend reduziert. Weiterhin verhindert Luftkühlung von Kondensatoren, dass das Oberflächenwasser durch Einleiten von Kühlwasser zu sehr erwärmt wird. Wo nötig, wurden Maßnahmen zum Schallschutz ergriffen. Damit erfüllen wir die einschlägigen Normen sowohl innerhalb als auch außerhalb der Blockheizkraftwerke.

Das Prinzip der Wärmekraftkopplung

In Blockheizkraftwerken wird Erdgas in zwei nützliche Produkte umgewandelt: Elektrizität und Wärme. Die Elektrizität wird an das Stromnetz abgegeben, während die Wärme in der Industrie, im Anbau von Nutzpflanzen und für Raumheizung Verwendung findet. Das kombinierte Erzeugen von Elektrizität und Wärme erfordert weniger Brennstoff als das getrennte Erzeugen von Elektrizität im Kraftwerk und Wärme im Heizkessel. Im Ergebnis werden so etliche Prozente eingespart. Weniger Brennstoff bedeutet auch weniger Ausstoß an Kohlendioxid (CO2) und anderen Stoffen. Da in Blockheizkraftwerken beispielsweise NOX-arme Verbrennungstechnik eingesetzt werden kann, bleiben auch die Stickoxidemissionen (NOx) gering.