So ist die neue Gesellschaft entstanden

Die europäischen Erzeugungsaktivitäten des RWE-Konzerns wurden ab 1. Januar 2013 unter dem Dach der RWE Generation SE gebündelt. In Deutschland wurden die Kraftwerksanlagen des sog. Teilbetriebs Steinkohle / Gas, zum dem auch das Müllheizkraftwerk Essen-Karnap zählt, von RWE Power AG auf RWE Generation SE abgespalten. Die übrigen konventionellen Erzeugungsaktivitäten sind bei ihren jeweiligen Gesellschaften verblieben, also bei RWE Power in Deutschland (dies betrifft alle deutschen Braunkohlen- und Kernkraftwerke), bei RWE npower in Großbritannien, bei den Essent-Erzeugungsgesellschaften in den Niederlanden sowie der türkischen Erzeugungsgesellschaft RTG. Die Kraftwerke werden dabei vom gleichen qualifizierten Betriebs- und Steuerungspersonal betrieben wie zuvor. Die Gesamtführung aller konventionellen europäischen Erzeugungsaktivitäten liegt nun aber beim Management der RWE Generation SE. Unsere Innovationskraft und unser hohes und anerkanntes technisches Know-How, das uns zahlreiche Referenzen von Geschäftspartnern bescheinigen, können wir durch diese stärkere internationale Verzahnung nun sogar noch besser nutzen.