Köln, 03. April 2017, RWE Power

Rheinwassertransportleitung: Unterlagen stehen zur Verfügung



RWE Power hat bei der Bezirksregierung Köln die Genehmigung zum Bau einer unterirdischen Rheinwassertransportleitung von Dormagen-Rheinfeld nach Grevenbroich-Frimmersdorf beantragt. Heute hat die sogenannte Offenlegungsphase des Antrags begonnen. Bürger, Gemeinden und Fachbehörden haben jetzt drei bzw. vier Monate Zeit, Bedenken und Anregungen zu dem Antrag zu äußern. Dazu liegen die fünf Aktenordner mit den Unterlagen ab heute in den Rathäusern der Gemeinden Dormagen, Rommerskirchen und Grevenbroich zur Einsichtnahme aus. Die Bürger haben aber auch im Internet die Möglichkeit, mit Hilfe von "Beteiligung-Online" unkompliziert zu der Planung Stellung zu nehmen. Die Frist läuft bis zum 4. Juli. Anschließend wird die Genehmigungsbehörde die Absender der Bedenken und Anregungen zu einem gemeinsamen Erörterungstermin einladen.

Die umfangreichen Antragsunterlagen sowie ein einfach nutzbares Online-Formular für Bedenken und Anregungen sind auf der Internet-Seite der Bezirksregierung Köln verfügbar. Eine Kurzfassung von RWE Power zu dem Projekt steht hier zur Verfügung.


Weiterführende Informationen als Download:
Rheinwassertransportleitung - kurze Projektbeschreibung
Weiterführende Informationen als Links:
Internet-Seite der Bezirksregierung Köln