Lingen, 24. Juli 2009, RWE PowerDiese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre alt

Kernkraftwerk Emsland vom Netz



In den frühen Morgenstunden gegen 3 Uhr wurde das Kernkraftwerk Emsland der RWE Power durch Auslösung einer Überwachungseinrichtung am Stufenschalter eines Maschinentrafos vom Netz getrennt. Diese Überwachungseinrichtung dient dazu, den Stufenschalter des Maschinentrafos vor Schäden zu schützen. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist der Maschinentrafo nicht beschädigt.

In der Folge wurde auch eine Reaktorschnellabschaltung ausgelöst. Dabei haben alle notwendigen Sicherheitseinrichtungen ordnungsgemäß funktioniert.

Die Behörden wurden umgehend informiert
Weitere Untersuchungen zur genauen Ursachenklärung wurden eingeleitet. Vor einer Inbetriebnahme der Anlage werden umfangreiche Prüfungen vorgenommen.

Gemäß den deutschen Meldekriterien wurde das Vorkommnis vorläufig in die Kategorie N (Normal) eingestuft. Nach der internationalen Skala zur Bewertung von Vorkommnissen (INES) ist es der Stufe 0 (unterhalb der Skala = keine oder sehr geringe sicherheitstechnische Bedeutung) zuzuordnen.

Eine Gefährdung des Personals, der Umgebung oder der Anlage war damit nicht verbunden.


: Diese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre alt