Biblis, 11. März 2015, RWE Power AGDiese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre alt

Kraftwerk Biblis Block B: Löschanlagen standen kurzzeitig nicht zur Verfügung



Im abgeschalteten Block B des Kraftwerks Biblis haben am 05.03.2015 bei einer wiederkehrenden Prüfung an CO2-Löschanlagen zwei Ventile nicht geöffnet. Aufgabe dieser Ventile ist es, im Anforderungsfall die Raumbereiche der beiden zugehörigen Notstromtrafos mit Löschgas zu versorgen.

Die für die Ansteuerung der Ventile zuständigen elektrischen Baugruppen wurden umgehend gegen geprüfte Ersatzbaugruppen ausgetauscht. Anschließend konnte die Prüfung wiederholt und erfolgreich abgeschlossen werden. Zur Ursachenklärung werden die ausgetauschten Baugruppen überprüft.

Das Vorkommnis wurde gemäß den deutschen Meldekriterien in die Kategorie N (Normal) eingestuft und der Behörde fristgerecht innerhalb von fünf Werktagen gemeldet. Nach der internationalen Skala zur Bewertung von Vorkommnissen (INES) ist es der Stufe 0 (unterhalb der Skala = keine oder sehr geringe sicherheitstechnische Bedeutung) zuzuordnen.

Eine Gefährdung des Personals, der Umgebung oder der Anlage war damit nicht verbunden.


Rückfragen bitte an:
Rita Craemer, Öffentlichkeitsarbeit,
T 06245 - 21 4235, F 06245 - 21 4315, E-Mail: rita.craemer@kkw.rwe.com


: Diese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre alt