Genehmigungsverfahren

Genehmigungsantrag 2b zum Abbau des Reaktordruckbehälters, der Dampferzeuger und des Biologischen Schildes

Am 12. August 2013 hat RWE Power bei der zuständigen Genehmigungsbehörde, dem Rheinland-Pfälzischen Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung (MWKEL) den Antrag zum Abbau der wesentlichen Komponenten des Primärkreislaufs eingereicht. Damit wurde das atomrechtliche Genehmigungsverfahren eingeleitet.

Zu dem Antragsschreiben hat RWE Power bis Ende 2013 eine Vielzahl weiterer Unterlagen entsprechend den Anforderungen der Atomrechtlichen Verfahrensverordnung (AtVfV) bei der Genehmigungsbehörde eingereicht.

Derzeit (bis 17. April 2014) liegen die Unterlagen in den Rathäusern der Stadt Mülheim-Kärlich, der Verbandsgemeinde Weißenthurm und im Ministerium in Mainz zur Einsicht aus. Die ausgelegten Unterlagen sowie weitere Informationen sind auf der Internetseite des Ministeriums abrufbar:

MWKEL - Genehmigungsverfahren 2b

Broschüre "Stilllegung kerntechnischer Anlagen"

Einen guten Überblick über den Abbau kerntechnischer Anlagen bietet Ihnen auch die Broschüre "Stilllegung kerntechnischer Anlagen" der Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS).

Mehr erfahren