Premium-Holzpellets – Brennstoff mit Zukunft!

Carmen Köhler, Qualitätsbeauftragte 

Holz ist eine nachwachsende heimische Energieressource. Hinzu kommt, dass bei seiner energetischen Nutzung nur soviel CO2 entsteht, wie die Pflanzen während ihres Wachstums gebunden haben. Holz ist also ein weitgehend „CO2-neutraler“ Brennstoff.

Pellets aus Siegen-Wittgenstein – Ein zertifiziertes Markenprodukt!

Wir nutzen für die Herstellung unserer Premium-Holzpellets ausschließlich naturbelassene Rohstoffe in Form von Sägespänen, Hackschnitzeln und Rundhölzern aus heimischen und nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Dafür wurden wir mit dem PEFC- und FSC-Siegel ausgezeichnet. Alle Standards für die Holzpellets-Produktion und die Anforderungen an den Ausgangsstoff Holz werden in unserem Qualitätsmanagementsystem kontinuierlich erfasst und dokumentiert. In unserer Anlage können jährlich bis zu 120.000 Tonnen Premium-Holzpellets hergestellt werden.

Insbesondere unser hoher Anspruch an die Qualität unseres Markenprodukts hat es uns ermöglicht, die in Erndtebrück produzierten Pellets nach DINplus und ENplus A1 – einer neuen EU-Norm – zertifizieren zu lassen. Ein gleichbleibender Standard in Bezug auf Durchmesser, Länge, Abriebfestigkeit, sowie Wasser- und Aschegehalt unserer Pellets wird durch regelmäßige interne und externe Kontrollen gesichert.

Überzeugen Sie sich selbst!

 

 

 

 

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Unsere Pellets sind ein zertifiziertes Markenprodukt, das nach hohen Qualitätsstandards produziert wird.
  • Durch die Zertifizierung sind wir gehalten unsere Qualitätsstandards regelmäßig von externen Experten überprüfen zu lassen.
  • Die aus naturbelassenem Holz ohne Zugabe chemischer Stoffe hergestellten Pellets haben im Vergleich zu Öl und Gas ein deutlich geringeres Transport- und Lagerrisiko.
  • Wir bieten Ihnen eine hohe Liefersicherheit, denn wir setzen auf qualifizierte Mitarbeiter und betreiben eine nach dem neuesten Stand der Technik ausgestatte Produktionsanlage.

Unsere Zertifikate

Unsere Produktionsanalyse zeigt: In der Produktion halten wir uns nicht nur an die Norm, sondern übertreffen diese sogar! Die folgenden Graphiken stellen den Durchschnitt der Produktionsanlaysen im Zeitraum Januar bis Juli 2015 dar.