Saffig, 04. November 2011, RWE Deutschland AGDiese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre alt

Mannschaftstransportfahrzeug für Freiwillige Feuerwehr Wassenach



  • RWE Deutschland stellt Transporter bereit

Thomas Hill,  Leiter des Regionalzentrums Rauschermühle in Saffig (Bildmitte) bei der Übergabe an Wehrführer Alois Schmidgen (Bildmitte links) und seine Kameraden
Thomas Hill, Leiter des Regionalzentrums Rauschermühle in Saffig (Bildmitte) bei der Übergabe an Wehrführer Alois Schmidgen (Bildmitte links) und seine Kameraden

Für die Freiwillige Feuerwehr Wassenach geht ein langgehegter Wunsch in Erfüllung. Dank Unterstützung von RWE Deutschland verfügt sie jetzt über ein zweites Mannschaftstrans-portfahrzeug. Thomas Hill, Leiter des Regionalzentrums Rauschermühle in Saffig, übergab das Auto an Wehrführer Alois Schmidgen und seine Kameraden.

„Bisher stand uns nur ein Fahrzeug für den Transport der sechszehn aktiven Feuerwehrleute zur Verfügung. Dank RWE haben wir das Problem jetzt gelöst“, freute sich der Wehrführer.


Die RWE Deutschland AG mit Sitz in Essen verantwortet die deutschen Vertriebs- und Verteilnetzaktivitäten sowie Erdgasspeicher im RWE-Konzern in den Geschäftsbereichen Strom, Gas und Wasser. Sie führt die RWE-Regionalgesellschaften in Deutschland und entwickelt darüber hinaus Innovationen im Bereich Energieeffizienz einschließlich Elektromobilität und intelligenter Netze. RWE Deutschland ist an rund 70 regionalen und kommunalen Energieversorgern beteiligt und beschäftigt ca. 21.000 Mitarbeiter.

Für Rückfragen:
Gabi Press
T 02632 93-2471
M 0162 2543309
E gabi.press@rwe.com


: Diese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre alt