Essen, 17. Juni 2016, RWE International SE/Deutschland Diese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre alt

Per E-Bike an die Nordsee – RWE unterstützt 194 Radbegeisterte



  • Auch drei RWE-Mitarbeiter gehen bei der Ruhr2NorthSeaChallenge auf die 300 Kilometer-Strecke

  • Förderung im Rahmen von „E-Bikes on Tour“

Eine sehr flache und fast vollständig asphaltierte Strecke versprechen die Veranstalter, unterschlagen auch nicht das Detail, dass sie ordentliche 300 Kilometer lang ist und haben selbstverständlich für ausreichend Möglichkeiten zum Stärken und Verschnaufen gesorgt. Drei sportliche RWE-Mitarbeiter lassen sich gerne auf die Herausforderung ein und machen am morgigen Samstag mit bei der diesjährigen Ruhr2NorthSeaChallenge. 300 Kilometer per Rad von Duisburg bis Bensersiel Hafen. Start ist schon im Morgengrauen um 4.30 Uhr am, Ankunft wahrscheinlich erst bei Dunkelheit. Das RWE-Team absolviert den Weg sowohl auf hauseigenen E-Bikes als auch per reiner Muskelkraft. Das Unternehmen fördert die Veranstaltung im Rahmen der Aktion „E-Bikes on Tour“.

Nach der Eröffnung der E-Bike-Saison pünktlich zu Frühlingsbeginn im März hatte ein RWE-Duo im Mai bei der RuhrAroundChallenge teilgenommen und war dabei 200 Kilometer lang von Duisburg nach Bochum nach Dortmund nach Essen und wieder nach Duisburg geradelt, ausschließlich elektrisch auf RWE E-Bikes. Nun also die Steigerung Richtung Nordseeküste.

„Viele RWE-Mitarbeiter nutzen E-Bikes für Dienstfahrten im Alltag, gleichzeitig verleihen wir unsere Räder traditionell an Kommunen, die sie beispielsweise im touristischen Bereich einsetzen. RWE E-Bikes machen aber auch bei sportlichen Aktivitäten Spaß“, sagt Sebastian Ackermann, Leiter Kommunikation und Regionales Marketing der Sparte Netz bei RWE. „Wir freuen uns auf die Erlebnisse unserer drei Kollegen.“

Seit dem Start der Aktion „E-Bikes on Tour“ im Jahr 2010 hat RWE im Rahmen von Sponsorings 781 Räder an Kommunen übergeben, 359 Ladestationen stehen bereit, um kostenlos angezapft zu werden. „Über unser Engagement fördern wir alternative Nahverkehrskonzepte und erweitern die Ladesäulen-Infrastruktur. Auf diese Weise reduzieren wir das Verkehrsaufkommen in den Städten und senken die CO2-Emissionen“, so Ackermann weiter.

Am Samstag nun wird das RWE-Trio um 4.30 Uhr in Duisburg starten und am Abend in Bensersiel eintreffen. Und auf den RWE E-Bikes Flagge zeigen für diese moderne Form der Mobilität.

Weitere Infos auf www.rwe-ebikesontour.de und www.r2nsc.de.

Bei Rückfragen
RWE International SE
Paul Binder
Pressesprecher Sparte Netz
T +49 201 12 23462
M +49 152 54924314

Über die RWE International SE

Die RWE International SE (vorläufiger Name) bildet mit den Geschäftsfeldern Erneuerbare Energien, Netze und Vertrieb die Energiewelt von Morgen ab. Weitere Informationen:
http://rwe.com/rweinternational


: Diese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre alt