Berlin, 06. September 2013, RWE EffizienzDiese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre alt

RWE SmartHome steuert jetzt auch Waschmaschine von Miele



  • Kunden können Geräte bequem bedienen
  • Sichere und einfache Einbindung über Schnittstellen

Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin zeigt RWE erstmals die Einbindung vernetzungsfähiger Geräte von Miele in sein intelligentes Wohnsystem RWE SmartHome. Die Vorteile: Kunden können bestimmte Geräte des weltweit führenden Anbieters von Premium-Hausgeräten komfortabel vom Sofa starten oder stoppen und auf dem Smartphone den Status prüfen. Zudem haben sie die Möglichkeit, mit selbst erzeugtem Strom aus ihrer Photovoltaikanlage Wäsche zu waschen oder Geschirr zu spülen und so Geld zu sparen.

Clever wohnen mit RWE SmartHome
Clever wohnen mit RWE SmartHome

Nach zwei Jahren im Markt hat RWE sein intelligentes Wohnsystem weiterentwickelt und geöffnet. So können jetzt Geräte aus verschiedensten Branchen in RWE SmartHome integriert werden. Kunden erhalten somit die Möglichkeit, ihre Geräte bequem zu steuern und ihren Stromverbrauch besser zu kontrollieren. Die Einbindung von Waschmaschine, Wäschetrockner und Geschirrspüler, die über die Miele@home-Funktion verfügen, erfolgt dabei über Apps, die RWE Effizienz entwickelt hat. Diese sind kostenlos im RWE-SmartHome Webshop verfügbar.

Zudem präsentiert RWE auf der IFA auch ein vollständig neu entwickeltes Funkprotokoll für die Hausautomationsbranche, das alle Voraussetzungen mitbringt, eine gemeinsame einheitliche Sprache für die Branche der Heimvernetzung zu finden – eine bisher ungelöste Aufgabe.

Das Partnernetzwerk um RWE SmartHome
Bereits Anfang 2011 hat das Dortmunder Unternehmen die funkbasierte Haussteuerung SmartHome in den deutschen Markt gebracht. Entwickelt wurde das System gemeinsam mit renommierten Partnern. Ein Schwerpunkt bei RWE SmartHome sind energiewirtschaftliche Anwendungen, die gemeinsam mit iQuest und Seluxit entwickelt wurden. Zu den Vertriebspartnern gehören ALSO Deutschland und KOMSA Kommunikation Sachsen. Zudem sollen künftig auch ausgewählte Geräte von Buderus und STIEBEL ELTRON in RWE SmartHome eingebunden werden.

RWE SmartHome
Bei RWE SmartHome sorgen 20 hochwertige Komponenten wie Thermostate, Zwischenstecker, Bewegungsmelder und Fenstersensoren sowie Apps für mehr Komfort, Sicherheit und Energieeinsparung. Haustechnik und Geräte sind leicht über Plug&Play zu installieren und werden miteinander vernetzt und zentral gesteuert. Das System kann über PC, Tablet und Smartphone zuhause oder unterwegs gesteuert werden. Mit RWE SmartHome können Kunden bis zu 40 % Energie einsparen.

Partner werden unter: www.rwe-smarthome.de
RWE SmartHome erleben: IFA, Halle 6.2, Stand 102 (a)


Weiterführende Informationen als Links:
www.rwe-effizienz.com
www.rwe-smarthome.de

Sie uns auf Twitter: @RWE_AG

: Diese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre alt