Frankfurt, 22. Januar 2001, TessagDiese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre alt

TESSAG rüstet Hochspannungsschaltanlagen für 4,7 Mio. Euro um - Leittechnik LISA steuert Anlagen der RWE Net



Die TESSAG Technische Systeme und Services AG, Frankfurt am Main, wird insgesamt vier Hochspannungsschaltanlagen der RWE Net umrüsten. In den Anlagen Kelsterbach (Frankfurt), Walsum, Mündelheim (beide Duisburg) und Bollenacker (Köln) setzt der TESSAG Bereich Hochspannungstechnik dazu die aktuelle Leittechnik LISA der Tochterfirma IDS ein. Der Auftrag, mit einem Volumen von 4,7 Mio. Euro, umfasst die Projektierung, Parametrierung des Leitsystems, Prüfung und Übergabe der betriebsbereiten Anlage an den Kunden. Die Maßnahmen beginnen im Mai 2001 und die Inbetriebnahme erfolgt Ende November 2002.

Nach der Umrüstung der insgesamt 144 Hochspannungsfelder können die Schaltanlagen von den Fernwarten der RWE gesteuert und überwacht werden. Bereits in den Pilotprojekten erarbeitete die TESSAG zusammen mit der RWE die einheitlichen Festlegungen für die Feldtypen. Diese Standards sind die Grundlage für den reibungslosen Datentransfer von der Schaltanlage zur Leitwarte. Unterstützt wird die hohe Interoperabilität durch die Leittechnik LISA (Leittechnik in Schaltanlagen) der IDS.

Das rechnergestützte Leitsystem LISA ist der zentrale Bestandteil von modernen Steuerungskonzepten in Schaltanlagen. Es erfüllt optimal die Anforderungen der Stationssteuerung in bezug auf technische Integrationsfähigkeit, Funktionsbedarf und Bedienkomfort. Der Einsatzbereich fasst die Aufgaben wie Schaltfehlerschutz, Nahsteuerung sowie die Anbindung an Schutz- und Netzleitsystemen zusammen.

TESSAG ist einer der führenden europäischen Anbieter integrierter Infrastrukturlösungen mit den Schwerpunkten Energie- und Telekommunikationsversorgung. Mit 18.000 Mitarbeitern in 100 Ländern der Welt und jährlichem Umsatz von 2,5 Milliarden Euro ist TESSAG ein Partner für Kunden, die maßgeblich in den Bereichen Internet und Telekommunikation, Industrie, Gebäudebetreiber, Energieversorgung, Stadtwerke und Kommunen angesiedelt sind.


Sie uns auf Twitter: @RWE_AG

: Diese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre alt