Dortmund, 25. Januar 2013, RWE Effizienz

RWE Ladeinfrastruktur für E-Autos: Strom für 4 Millionen emissionsfreie Kilometer



  • RWE betreibt 2.150 intelligente Ladepunkte in Europa
  • Vereinheitlichung der Ladeinfrastruktur in Europa begrüßenswert

RWE betreibt 2.150 intelligente Ladepunkte für Elektrofahrzeuge in 19 europäischen Ländern. Alle RWE-Ladepunkte, die RWE selbst und für Kunden betreibt, verfügen über den nun als europaweiten Standard definierten Typ-2-Stecker.

Sicher und komfortabel laden
Sicher und komfortabel laden

Dr. Dietrich Gemmel, Vorsitzender der Geschäftsführung der RWE Effizienz, begrüßt die aktuellen Vorschläge der EU-Kommission für einheitliche Standards und harmonisierte Rahmenbedingungen. „Dies unterstützt unser Engagement für komfortables und sicheres Laden und stärkt unsere Position als einer der führenden europäischen Anbieter für Ladeinfrastruktur.“

2012 wurden im RWE-Netz etwa 600.000 kWh Energie geladen. Dies entspricht rund 4 Millionen emissionsfreien Kilometern. Um die Ökobilanz der Elektromobile weiter zu verbessern, bietet RWE an seinen Ladepunkten 100 % Ökostrom an.

Die deutschen Städte mit den meisten vernetzten Ladepunkten sind Berlin, Dortmund und Essen.

Die Übersicht der Ladesäulen: www.rwe-emobility.com


Weiterführende Informationen als Links:
www.rwe-mobility.com
www.rwe-effizienz.com

Sie uns auf Twitter: @RWE_AG