Licht – darüber wird noch zu reden sein

...und zwar ab Mitte Oktober im Ruhrgebiet: Wir freuen uns auf ein neues Förderprojekt: die „Gespräche zur Lichtkultur“. Die interdisziplinären Diskussionsrunden beleuchten eine unserer wichtigsten Lebensgrundlagen, das Kunstlicht. Es geht um technische, kulturelle und gesellschaftliche Einflüsse. Um Licht im Alltag, in der Kunst und im Zusammenleben. Los geht’s in Oberhausen

USAP – vier Buchstaben weisen einen Weg Richtung Energiezukunft

Kunst kann ein wichtiger Wegweiser sein auf dem Weg in unsere Energiezukunft. Davon sind wir bei der RWE Stiftung überzeugt. Und dafür sind Peter Eisold und Michael Dawid ein tolles Beispiel: Die beiden Querdenker lassen ihr Klangkunstwerk die Energie, die es verbraucht, einfach selbst erzeugen. Nach dem SmartHome kommt nun also die SmartArt

MACHEN SIE MIT BEIM ENERGIETOPF 2014

Sind Sie auf der Suche nach Fördergeldern für eine gute Idee oder ein spannendes Projekt, das Sie schon immer umsetzen wollten? Dann machen Sie mit bei unserem „Energietopf“! Bei dem Facebook-Voting können Sie Ihre Projekte vorstellen, und die Community entscheidet, welche wir fördern sollen. Die Bestplatzierten erhalten bis zu 2.500 Euro. Insgesamt geht’s sogar um 20.000 Euro.

Reichen Sie hier Ihr Projekt ein: https://apps.facebook.com/rwestiftung/

Internationaler Lichtkunstpreis

Lichtkunst ist für uns nicht nur ein künstlerischer Ausdruck von Energie, sondern Motor für Innovation und Gestaltung. Daher haben wir den International Light Art Award initiiert, gemeinsam mit dem Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna. Alles zum Award, zu den Nominierten und zur prominent besetzten Jury finden Sie hier.

Energiebildungsstudie

Die Erkenntnisse unserer Energiebildungsstudie schließen – leider – an die Ergebnisse der letzten Pisa-Studien an: An Deutschlands Schulen läuft etwas schief. Selbst in den oberen Klassen fehlt den Schülern teilweise elementares Energiewissen, so das Ergebnis einer aufwändigen Studie, die wir gemeinsam mit dem Leibniz-Institut erstellt haben. Woran das liegt und welche Konsequenzen jetzt nötig sind, steht hier.

Studenten diskutieren die Zukunft der Energiewende

Das European Youth Parlament (EYP) ist die wohl erfolgreichste internationale Dialogplattform für junge Europäer. Wir haben in diesem und im vergangenen Jahr eine Serie von Energie-Foren des EYP gefördert. Die Gelegenheit hat auch unser Beiratsvorsitzender, der RWE Chef Peter Terium, genutzt, sich der Debatte zu stellen. Er traf auf viele Unterstützer, aber auch auf Kritiker. Mehr dazu lesen Sie hier.

 
 

Mehr Spielraum: Stiftung auf neuen Wegen

Seit dem 1. Juli hat sich die RWE Stiftung neu ausgerichtet. Als eigenständige Organisation kann sie in Zukunft noch mehr bewirken – und sich neuen Fragestellungen widmen. Im Mittelpunkt der Aktivitäten stehen drei Handlungsfelder, die den Rahmen für neue Projekte und Partnerschaften bilden. Mehr

Jahresbericht 2013

Wie jedes Jahr berichten wir über ausgewählte Projekte und gewähren einen Blick ins Kassenbuch.

Download Jahresbericht 2013 (PDF | 1.8 MB)

Zum Bericht

Projekt zur Förderung einreichen

Sie haben ein Projekt, das zu den Handlungsfeldern der Stiftung passt und könnten sich vorstellen mit uns zusammenzuarbeiten? Hier können Sie sich bereits vorab über eine mögliche Förderung informieren.

Mehr erfahren

Unterstützen und Spenden

Die RWE Stiftung freut sich über jede Geldspende – auch über kleinere Beträge. Für den Fall, dass Sie auch mit unterstützen und der Stiftung eine Zuwendung zukommen lassen möchten, klicken Sie hier.

Mehr erfahren