Franziska, Auszubildende zur Industriekauffrau mit Studium Business and International Programs (BIP)

Ausbildungsberuf: Industriekauffrau mit Studium Business and International Programs (BIP)
Lehrjahr/Semester: 1. Lehrjahr / 2. Semester
Stand: 30.08.2012

 

 

Der Ausbildungsbeginn:

Warum haben Sie sich für Ihren Ausbildungsberuf entschieden und weshalb für die RWE?

Ich habe großes Interesse an wirtschaftlichen und kaufmännischen Vorgängen. Außerdem war mir die internationale Ausrichtung wichtig und dass man die Möglichkeit hat, Auslandsaufenthalte einzulegen, da man dort entweder Fremdsprachen erlernen oder seine eigenen Fremdsprachenkenntnisse weiter verbessern kann. Auch hat mich die Vielfalt an Ausbildungsinhalten angesprochen.

Warum haben Sie sich für die RWE entschieden?

RWE bietet einem sowohl gute Berufschancen als auch gute Aufstiegschancen und man ist in den verschiedensten Bereichen tätig (regenerative Energien, Netze, Öl- und Gasexploration etc.).

Wie haben Sie sich an Ihrem ersten Ausbildungstag gefühlt?

Ich war sehr aufgeregt, jedoch auch freudig gespannt auf das, was kommt (neuer Lebensabschnitt).

Die Ausbildungsinhalte und der Ausbildungsablauf:

Wie sieht Ihr typischer Ausbildungstag bei RWE aus?

Arbeitsbeginn ca. 07:30 Uhr
diverse Tätigkeiten; der Abteilung entsprechend
Mittagspause ca. 12:00 Uhr
diverse Tätigkeiten; der Abteilung entsprechend
Arbeitsende ca. 16:00 Uhr

Wie muss man sich Ihre Zeit in der Berufsschule vorstellen?

Vorlesungen an der FH Ludwigshafen
strukturierter Stundenplan
viel Eigenarbeit

Wie sind Ihre Arbeitszeiten (Schichtarbeit? Bereitschaftsdienst?)?

Ich habe eine 38 Stundenwoche und arbeite grundsätzlich in Gleitzeit. Meine Arbeitszeiten passe ich jedoch immer der Abteilung an, in der ich gerade eingesetzt bin.

Die Kollegen und das Team:

Mit wem verbringen Sie die meiste Zeit?

Die meiste Zeit verbringe ich mit meinen Studien- bzw. Ausbildungskollegen.

Das Arbeitsumfeld:

Wie sieht Ihre Arbeitsumgebung (z. B. Büro, Kraftwerk etc.) aus?

Ich arbeite in einem typischen Büro.

Was ist Ihr am häufigsten genutztes Arbeitsmittel/Werkzeug? Bitte skizzieren Sie dieses doch auf einem Blatt Papier.

Sowohl ein Computer als auch Stift und Papier.

Besonderheiten der Ausbildung:

Was war Ihr schönstes oder lustigstes Erlebnis im Rahmen Ihrer Ausbildung?

Seminare und Ausbildungsveranstaltungen wie z.B. das Teamtraining in Braunshausen.