Archiv 2014

02. Dezember 2014

Diese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre altVeröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung gemäß § 26 WpHG, § 21 WpHG Abs. 1 von Alken Fund SICAV, Luxembourg

1. Die Alken Fund SICAV, Luxembourg, Luxembourg, hat uns gemäß § 21 Abs. 1
WpHG am 1. Dezember 2014 Folgendes mitgeteilt:

Der Stimmrechtsanteil der Alken Fund SICAV an der RWE AG hat am 28.
November 2014 den Schwellenwert von 3% der Stimmrechte überschritten und
betrug an diesem Tag 3,03% der Stimmrechte (17.453.124 Stimmrechte).

2. Die Alken Luxembourg S.A., Luxembourg, Luxembourg, hat uns gemäß § 21
Abs. 1 WpHG am 1. Dezember 2014 Folgendes mitgeteilt:

Der Stimmrechtsanteil der Alken Luxembourg S.A. an der RWE AG hat am 28.
November 2014 den Schwellenwert von 3% der Stimmrechte überschritten und
betrug an diesem Tag 3,03% der Stimmrechte (17.453.124 Stimmrechte), diese
werden der Alken Luxembourg S.A. gemäß § 22 Abs. 1 S. 1 Nr. 6 WpHG
zugerechnet.

RWE Aktiengesellschaft


Der Vorstand


mehr

25. November 2014

Diese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre altPhotovoltaik: Strom speichern und mit RWE SmartHome intelligent nutzen

Speicher

Wer heute Solarstrom ins öffentliche Netz einspeist, bekommt dafür häufig weniger vergütet, als er bei Bezug aus dem Netz pro kWh bezahlt. Für Betreiber neuerer Photovoltaikanlagen ist es daher wirtschaftlicher, möglichst viel selbst erzeugten Strom auch selbst zu verbrauchen. Das senkt die Stromrechnung. Für diesen Schritt zu mehr Unabhängigkeit und Rentabilität bietet RWE Effizienz mit modernen Speichersystemen und drahtlos vernetzter Haussteuerung intelligente Lösungen. Sie eignen sich für neue und bestehende Photovoltaikanlagen.
mehr

13. November 2014

Diese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre altRWE bestätigt Prognose für 2014

Das anhaltend niedrige Preisniveau im Stromgroßhandel und die ungewöhnlich milde Witterung prägen weiterhin die Geschäftsentwicklung der RWE AG im Jahr 2014. In den ersten drei Quartalen ging das betriebliche Ergebnis erwartungsgemäß auf 2,9 Mrd. Euro zurück und lag damit 31% unter dem Vorjahreswert. Das EBITDA sank um 22% auf 4,7 Mrd. Euro zurück, das nachhaltige Nettoergebnis – die Basis für die Berechnung der Dividende – sank um 60% auf 763 Mio. Euro. Allerdings fallen diese Rückgänge auch deshalb so deutlich aus, weil zum einen das Vorjahr von einer hohen Einmalzahlung aus dem Preisrevisionsverfahren zu Gasbezugsverträgen geprägt war und weil zum anderen das Ergebnis der RWE Dea angesichts des laufenden Verkaufsprozesses nicht mehr im nachhaltigen Nettoergebnis enthalten ist. Der Umsatz des Konzerns sank um 9% auf 35,3 Mrd. Euro.
mehr

12. November 2014

Diese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre altVeröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung gemäß § 26 WpHG, § 21 WpHG Abs. 1 von BlackRock

Die BR Jersey International Holdings L.P., St. Helier, Jersey, Channel
Islands, hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 11. November 2014 Folgendes
mitgeteilt:

mehr

10. November 2014

Diese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre altGrünes Licht für zweite Bauphase im Windpark Königshovener Höhe

Windpark Königshovener Höhe

Heute startet die zweite Bauphase im Windpark Königshovener Höhe. Auf rekultivierter Fläche des Tagebaus Garzweiler errichten RWE und die Stadt Bedburg gemeinsam einen Windpark mit einer Gesamtleistung von 67 Megawatt (MW). Die Stadt ist mit einem Anteil von 49 Prozent an dem gemeinsam entwickelten Windpark beteiligt. Die ersten zwölf Anlagen sollen bis Ende diesen Jahres, die neun Windkraftanlagen der zweiten Bauphase Ende 2015 vollständig in Betrieb sein. Es kommen Windkraftanlagen des deutschen Herstellers Senvion mit einer Leistung von jeweils 3,2 MW zum Einsatz. Das Investitionsvolumen für das Gesamtprojekt liegt bei rund 110 Millionen Euro.
mehr

06. November 2014

Diese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre altVorabbekanntmachung zu Finanzberichten gemäß § 37v, 37w, 37x ff. WpHG

Hiermit gibt die RWE Aktiengesellschaft bekannt, dass folgende
Finanzberichte veröffentlicht werden:

mehr

06. November 2014

Diese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre altRWE baut Präsenz in der MENA-Region aus

Paul van Son wird ab dem 1. Januar 2015 von Dubai aus für RWE aktiv. Dort soll der Niederländer die Kontakte zur Politik und Wirtschaft in der Region „Naher Osten und Nord-Afrika“ (Middle East & North Africa – MENA) sowie in der Türkei ausbauen und insbesondere die Entwicklung von Energieprojekten mit den Schwerpunkten erneuerbare Energien und smarte Technologien vorantreiben.
mehr

30. Oktober 2014

Diese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre altRWE schließt Solarpark an britisches Netz an

RWE Supply & Trading hat einen Solarpark mit einer Kapazität von 37MWp im britischen Kencot Hill an das Stromnetzt angeschlossen. Der Park war vom Photovoltaik-Spezialisten Conergy konstruiert und errichtet worden.
mehr

30. Oktober 2014

Diese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre altVeröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung gemäß § 26 WpHG, § 21 WpHG Abs. 1 von BlackRock

Die BlackRock Advisors Holdings, Inc., New York, NY, USA, hat uns gemäß §
21 Abs. 1 WpHG am 28. Oktober 2014 Folgendes mitgeteilt:

Der Stimmrechtsanteil der BlackRock Advisors Holdings, Inc. an der RWE AG
hat am 24.10.2014 den Schwellenwert von 3% der Stimmrechte überschritten
und betrug an diesem Tag 3,02 % der Stimmrechte (17.384.574 Stimmrechte).
2,16 % der Stimmrechte (12.438.422 Stimmrechte) werden ihr gemäß § 22 Abs.
1 S. 1 Nr. 1 WpHG zugerechnet. 0,04 % der Stimmrechte (258.789 Stimmrechte)
werden ihr gemäß § 22 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 in Verbindung mit Satz 2 WpHG
zugerechnet. 1,17 % der Stimmrechte (6.741.376 Stimmrechte) werden ihr
gemäß § 22 Abs. 1 S. 1 Nr. 6 in Verbindung mit Satz 2 WpHG zugerechnet.
Der oben genannte Gesamtstimmrechtsbetrag entspricht nicht zwangläufig der
Summe der einzeln aufgeführten Zurechnungsbestände. Das resultiert daraus,
dass Stimmrechte innerhalb der BlackRock-Unternehmensgruppe mehrfach
zugerechnet werden.


Die BlackRock International Holdings, Inc., New York, NY, USA, hat uns
gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 28. Oktober 2014 Folgendes mitgeteilt:

Der Stimmrechtsanteil der BlackRock International Holdings, Inc. an der RWE
AG hat am 24.10.2014 den Schwellenwert von 3 % der Stimmrechte
überschritten und betrug an diesem Tag 3,02 % der Stimmrechte (17.384.574
Stimmrechte). 2,16 % der Stimmrechte (12.438.422 Stimmrechte) werden ihr
gemäß § 22 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 WpHG zugerechnet. 0,04 % der Stimmrechte
(258.789 Stimmrechte) werden ihr gemäß § 22 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 in Verbindung
mit Satz 2 WpHG zugerechnet. 1,17 % der Stimmrechte (6.741.376 Stimmrechte)
werden ihr gemäß § 22 Abs. 1 S. 1 Nr. 6 in Verbindung mit Satz 2 WpHG
zugerechnet.
Der oben genannte Gesamtstimmrechtsbetrag entspricht nicht zwangläufig der
Summe der einzeln aufgeführten Zurechnungsbestände. Das resultiert daraus,
dass Stimmrechte innerhalb der BlackRock-Unternehmensgruppe mehrfach
zugerechnet werden.


Die BR Jersey International Holdings L
mehr

15. Oktober 2014

Diese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre altRWE erstmals im „Climate Performance Leadership Index” gelistet

RWE ist in den „Climate Performance Leadership Index“ aufgenommen worden. Mit der Platzierung auf der so genannten „A-Liste“ der Nichtregierungsorganisation CDP werden die Maßnahmen gewürdigt, die RWE zur Reduzierung speziell der Kohlendioxid-Emissionen unternommen hat.
mehr

  zurück Seite 2 von 16 mehr   
: Diese Presseinformation ist mehr als zwei Jahre alt