Erläuterungen

Die RWE- Transparenzseiten enthalten u.a. Betriebs- und Insiderinformationen zu Kraftwerken der RWE Generation. Die Veröffentlichung basiert auf den Verpflichtungen aus den EU-Verordnungen EU Reg. 543/2013 (Datentransparenz) und EU Reg. 1227/2011 (REMIT-Insiderhandelsverordnung). Inhalte und Darstelllung sind weitgehend ähnlich gestaltet wie auf der Datentransparenz-Plattform der EEX, die die primäre Veröffentlichungs-Plattform für RWE Generation dargestellt.

Dargestellt werden u.a. geplante und spontane Minder- und Ausfallleistungen je Block (aktuellste zuerst) bezogen auf die Erzeugungsleistung der Primärenergien Braunkohle, Kernenergie, Gas und Steinkohle, sollte die Minder- oder Ausfallleistung jeweils größer als 10 MW sein.

Zusätzlich aufgeführt werden die Primärenergie des jeweiligen Kraftwerksblockes sowie die Hauptursache, der Beginn und die voraussichtliche Dauer der Minder- oder Ausfallleistung.

Die Angabe zur Hauptursache entspricht der Einordnung einer Nichtbeanspruchbarkeit eines Kraftwerksblockes in eine der folgenden Kategorien: Sonstiges, technischer Fehler, Revision, Außeneinfluss.

Alle Angaben zur Schadensursache und –dauer werden schnellst möglich nach bestem Wissen und zeitnah zum Ereignis veröffentlicht, sowie gemäß dem Erkenntniszugewinn fortlaufend aktualisiert.

Bei ungeplanten Leistungsabsenkungen in der Kernenergie, deren Ursache auf Ereignisse innerhalb der Anlage zurückzuführen ist, ist gemäß der Atomrechtlichen Meldeverordnung (AtSMV) grundsätzlich eine etwaige Meldepflicht durch den Betreiber zu prüfen. Das Ergebnis dieser Prüfung ist zunächst der zuständigen Aufsichtsbehörde mitzuteilen. Für diesen Vorgang räumt der Gesetzgeber eine Frist von bis zu fünf Werktagen ein. Daher entnehmen Sie bitte genauere Angabe zur Hauptursache, die zunächst als „Sonstiges“ angegeben wird, den in der Rubrik „Betriebsinformationen“ nachträglich veröffentlichten Meldungen.

In besonderen Gefahrensituationen haben die Anlagen- und Betriebssicherheit Vorrang vor der zeitnahen Veröffentlichung der Beanspruchbarkeitsdaten.

Alle Angaben zur Beanspruchbarkeit von Kraftwerksleistung der RWE Generation SE erfolgen ohne Gewähr insbesondere im Hinblick auf technisch bedingte Übertragungs- und Anzeigefehler. Dies beinhaltet die eventuelle Nichtverfügbarkeit der Anzeige durch Wartungsarbeiten oder Ausfälle der Internetserver, der Datenübertragungsstrecken oder anderer erforderlicher IT-Komponenten. Die optische Darstellung der Internetseiten ist u.a. abhängig vom Endgerät des jeweiligen Internet-Nutzers bzw. vom verwendeten Internet-Browser und erhebt somit ebenfalls keinen Anspruch auf Einheitlichkeit.

RWE Generation behält sich mit Bezug auf den Redundanzcharakter zur EEX-Transparenzplattform vor, ihre Informationen über Kraftwerksdaten jederzeit zu verändern, zu löschen oder deren Veröffentlichung einzustellen.
Die Abgabe der Informationen erfolgt konform zur REMIT-Verordnung der EU vom 8.12.2011 und im Hinblick auf ggf. bestehende Informationsinteressen der Öffentlichkeit. Die Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Eine Vervielfältigung, Verbreitung oder Veränderung der Informationen ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung von RWE Generation nicht gestattet. Die Verwendung der Informationen im Rahmen geschäftlicher oder privater finanzieller Entscheidungen ist unzulässig. Werden die Informationen gleichwohl zu diesem Zweck verwendet, so geschieht dies auf eigenes Risiko.

Durch Abgabe und Lektüre bzw. Verwendung der Informationen kommt weder ein Vertrag noch eine einseitige Garantie zustande. Auch ist die Abgabe der Informationen kein Angebot auf Abschluss eines Vertrages zum Erwerb von Wirtschaftsdaten, keine Anlagenberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Waren, Derivaten oder (anderen) Finanzinstrumenten.

Eine Haftung von RWE Generation für Sach- und Vermögensschäden, die aus einer Nutzung oder Nichtnutzung der Informationen von RWE Generation resultieren, ist ausgeschlossen, es sei denn, dass RWE Generation bzw. ihren Mitarbeitern oder Auftragnehmern in Bezug auf die Schadensverursachung Vorsatz zur Last fällt.

Die Informationen und dieser rechtliche Hinweis werden auf Basis deutschen Rechts unter Ausschluss des Kollisionsrechts abgegeben.

Ausschließlicher Gerichtsstand für etwaige Ansprüche aus diesem Hinweis ist Essen.

Aktualisiert am: 1.9.2015