Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com

Entscheiden Sie, welche Cookies und Pixel wir verwenden dürfen. Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Wenn Sie alle Services unserer Website nutzen möchten, müssen alle Cookie-Kategorien ausgewählt sein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

    • Sichern die Stabilität der Website.
    • Speichern Ihre Log-In Daten.
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses.
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen.
    • Ermöglichen Ihnen, interessante Inhalte direkt mit Ihrem Social Media Netzwerk zu teilen.

Sie können Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com jederzeit über unsere Datenschutzinformation ändern.

Impressum

Details einblenden
Alles auswählen Eingaben bestätigen

RWE AG: Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 MAR – RWE AG erwirbt Con Edison Clean Energy Businesses, Inc. und begibt eine Pflichtwandelschuldverschreibung

Essen, 01.10.2022

RWE AG: Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 MAR – RWE AG erwirbt Con Edison Clean Energy Businesses, Inc. und begibt eine Pflichtwandelschuldverschreibung 

Die RWE Aktiengesellschaft hat heute mit Consolidated Edison Inc., New York, einen Kaufvertrag zum Erwerb sämtlicher Anteile an der Con Edison Clean Energy Businesses, Inc., New York, geschlossen. 

Con Edison Clean Energy Businesses, Inc. ist ein im US-amerikanischen Markt führen-der Betreiber und Entwickler von Solaranlagen und Speichern mit einem operativen Portfolio von ca. 3,1 GWAC und einem ca. 7,3 GWAC großen Entwicklungsportfolio. Mit der Akquisition erweitert RWE sein globales Portfolio im Bereich der Erneuerbaren Energien insgesamt und diversifiziert das Portfolio gleichzeitig in technologischer Hinsicht. Zudem stärkt RWE sein US-amerikanisches Geschäft und diversifiziert sich damit auch geographisch weiter. Der Vollzug der Transaktion steht insbesondere noch unter dem Vorbehalt regulatorischer Freigaben.

Der Kaufpreis für die Akquisition beträgt 6,8 Mrd. USD Enterprise Value.

Die Finanzierung erfolgt zunächst über einen Brückenkredit, der zum Teil durch eine Eigenkapitalmaßnahme der RWE Aktiengesellschaft refinanziert wird. In diesem Zusammenhang hat die RWE Aktiengesellschaft mit der Qatar Holding LLC, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Qatar Investment Authority, eine Investorenvereinbarung mit für Ankeraktionäre üblichen Regelungen abgeschlossen und die Emission einer durch die RWE Aktiengesellschaft garantierten Pflichtwandelschuldverschreibung mit einem Gesamtnennbetrag von 2.427,6 Millionen Euro und einer Laufzeit von bis zu einem Jahr vereinbart. Diese wird in neue Inhaberstückaktien der RWE Aktiengesellschaft gewandelt, die voraussichtlich knapp 10% des aktuellen Grundkapitals entsprechen. 


Mitgeteilt durch Dr. Ulrich Rust, General Counsel