Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com

Entscheiden Sie, welche Cookies und Pixel wir verwenden dürfen. Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Wenn Sie alle Services unserer Website nutzen möchten, müssen alle Cookie-Kategorien ausgewählt sein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

    • Sichern die Stabilität der Website.
    • Speichern Ihre Log-In Daten.
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses.
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen.
    • Ermöglichen Ihnen, interessante Inhalte direkt mit Ihrem Social Media Netzwerk zu teilen.

Sie können Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com jederzeit über unsere Datenschutzinformation ändern.

Impressum

Details einblenden
Alles auswählen Eingaben bestätigen

RWE AG

RWE unterstreicht Nachhaltigkeitsstrategie durch Verknüpfung ihrer Kreditlinie mit ESG-Kriterien

Essen, 18. Mai 2021

Dr. Michael Müller, Mitglied des Vorstands der RWE AG / Finanzvorstand
„Our energy for a sustainable life – unser Purpose ist Richtschnur und Kompass für unser Handeln zugleich. Eine grüne und nachhaltige Finanzierung gewinnt in der Finanzwelt immer mehr an Bedeutung. RWE begrüßt die Integration nachhaltiger Prinzipien in die Kapitalmärkte und geht voran. Anlässlich der Verlängerung unserer Kreditlinie haben wir die Initiative ergriffen und Kriterien für Nachhaltigkeit mit unseren Banken vereinbart.“

Michael Müller, Finanzvorstand der RWE AG

RWE hat die Verlängerung ihrer syndizierten Kreditlinie über 5 Mrd. € dazu genutzt, die längerfristige Tranche über 3 Mrd. € mit ESG-Kriterien zu verknüpfen. ESG steht für Environment, Social, Governance (d.h. Umwelt, Soziales, nachhaltige Unternehmensführung).

Die Konditionen dieser Kredittranche sind nun an drei Bedingungen geknüpft: den Anteil des RWE-Erneuerbaren-Portfolios am Erzeugungspark, die Reduzierung der CO2-Intensität des RWE-Anlagenportfolios  sowie den Anteil der nachhaltigen Investitionen an den Gesamtinvestitionen gemäß den Taxonomie-Kriterien der EU-Kommission. Letztere stellen das Kernstück des EU-Aktionsplans „Finanzierung nachhaltigen Wachstums“ dar. Damit will die EU ein verbindliches Klassifizierungssystem für ökologisch nachhaltige Wirtschaftstätigkeiten schaffen und Kapital in grüne Aktivitäten und Finanzprodukte lenken.

Die Kreditbedingungen wurden nur einseitig zu Lasten von RWE angepasst: Verfehlt RWE ihre selbst gesteckten Ziele, werden höhere Zinsen und Bereitstellungsgebühren fällig; dieses Geld würde zudem zur Hälfte an gemeinnützige Organisationen fließen. Die syndizierte Kreditlinie wird von einem internationalen Bankenkonsortium aus 27 Banken bereitgestellt. Die Banco Santander fungierte bei dieser Transaktion als Nachhaltigkeitskoordinator.

RWE, eine der weltweit führenden Akteurinnen im Bereich Erneuerbare Energien, unterstreicht damit ihre auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Strategie. Das Unternehmen investiert Milliarden in Erneuerbare Energien und reduziert konsequent seinen Treibhausgas-Ausstoß – mit einem klaren Ziel: klimaneutral bis 2040. RWE unterstützt die UN Sustainable Development Goals und ist Gründungsmitglied der UN Global Compact CFO Task Force.

Downloads

RWE und Novatek kooperieren bei Dekarbonisierung der Industrie

07.12.2021

Weiterlesen

Rückenwind für Deutschland: RWE verstärkt Team für mehr Tempo beim Ausbau Erneuerbarer Energien

06.12.2021

Weiterlesen

Taiwan: RWE stärkt strategische Partnerschaft mit Asia Cement Corporation

06.12.2021

Weiterlesen