Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com

Entscheiden Sie, welche Cookies und Pixel wir verwenden dürfen. Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Wenn Sie alle Services unserer Website nutzen möchten, müssen alle Cookie-Kategorien ausgewählt sein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

    • Sichern die Stabilität der Website.
    • Speichern Ihre Log-In Daten.
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses.
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen.
    • Ermöglichen Ihnen, interessante Inhalte direkt mit Ihrem Social Media Netzwerk zu teilen.

Sie können Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com jederzeit über unsere Datenschutzinformation ändern.

Impressum

Details einblenden
Alles auswählen Eingaben bestätigen

RWE Generation SE

Gaskraftwerk Biblis: Bauarbeiten an 300 Megawatt Anlage schreiten voran

RWE Image
  • Transformatoren wurden über den Rhein angeliefert  
  • Inbetriebnahme ist für Oktober 2022 vorgesehen 

Biblis, 5. Oktober 2021

Die Bauarbeiten für das als „Netzstabilitätsanlage“ geplante Gaskraftwerk am Standort Biblis schreiten weiter voran. Heute sind die beiden letzten von insgesamt vier Transformatoren in Biblis angekommen. Die Anlieferung erfolgte aufgrund der Höhe von rund fünf Metern und einem Gewicht von circa 160 Tonnen über den Rhein. Die beiden Großkomponenten werden nun an der Anlegestelle des Kraftwerks mit dem Hafenkran umgeladen und zur Baustelle gebracht. Die beiden ersten Transformatoren sind seit dem 28. September in Biblis. Sie werden benötigt, um den im Bedarfsfall erzeugten Strom in das vorhandene Stromübertragungsnetz einspeisen zu können.

Neben den Gründungs- und Fundamentarbeiten, bei denen es hochwasserbedingt Verzögerungen gab,  sind auf der Baustelle bereits die ersten Gebäude für Hilfssysteme und Schaltanlagen zu sehen. Insgesamt sind mehr als 500 Pfahlgründungen erforderlich, um das Kraftwerk errichten zu können. Auch der Stromnetzanschluss sowie der Anschluss an das Gasnetz sind bereits weit fortgeschritten. Die Anlage wird  eine gesicherte elektrische Leistung von bis zu 300 Megawatt bereitstellen und soll bis zum Oktober 2022 den Betrieb aufnehmen.

RWE Generation hat im November 2020 vom Übertragungsnetzbetreiber  Amprion den Zuschlag für den Bau und den Betrieb dieses Gaskraftwerks erhalten. Die Anlage wird nicht dem freien Strommarkt zur Verfügung stehen, sondern ausschließlich auf Anforderung der Netzbetreiber zur Gewährleistung einer sicheren und zuverlässigen Stromversorgung betrieben werden. Ziel ist es, mit einem flexiblen Gaskraftwerk kurzfristig Strom zur Verfügung stellen zu können, um somit zur Systemsicherheit beizutragen.

Downloads

RWE Power investiert 40 Millionen Euro für die Rekultivierung des Tagebaus Hambach

27.10.2021

Weiterlesen

Wechsel im Aufsichtsrat der RWE AG: Thomas Kufen folgt auf Günther Schartz

26.10.2021

Weiterlesen

Premiere: RWE nimmt ersten Onshore-Windpark in Frankreich in Betrieb

22.10.2021

Weiterlesen