Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com

Entscheiden Sie, welche Cookies und Pixel wir verwenden dürfen. Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Wenn Sie alle Services unserer Website nutzen möchten, müssen alle Cookie-Kategorien ausgewählt sein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

    • Sichern die Stabilität der Website.
    • Speichern Ihre Log-In Daten.
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses.
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen.
    • Ermöglichen Ihnen, interessante Inhalte direkt mit Ihrem Social Media Netzwerk zu teilen.

Sie können Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com jederzeit über unsere Datenschutzinformation ändern.

Impressum

Details einblenden
Alles auswählen Eingaben bestätigen

RWE Renewables GmbH

Repowering: RWE modernisiert ihren US-Onshore Windpark Panther Creek III

  • Leistungsfähigkeit von 133 Windkraftanlagen wird gesteigert
  • Gebrauchte Rotorblätter werden nachhaltig recycelt
  • Windpark in Sterling County, Texas nahm 2009 Stromproduktion auf
  • Abschluss des Repowering-Projekts wird im dritten Quartal 2021 erwartet

Essen, 26. April 2021

RWE Image
„Durch Repowering unseres US-Onshore-Windparks Panther Creek III können wir die Erträge für diesen Standort steigern. Zudem führt die Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Windkraftanlagen zu einer längeren Betriebsdauer des Windparks. Hierbei greifen wir auch auf Erfahrungen aus dem Repowering unserer Onshore-Windparks Panther Creek I und Panther Creek II zurück.“

Anja-Isabel Dotzenrath, CEO RWE Renewables

RWE Renewables führt gemeinsam mit GE Renewable Energy ein Repowering-Projekt für ihren Onshore-Windpark Panther Creek III in Texas, USA durch. Dieses umfasst den Austausch eines Großteils der Komponenten der Windkraftanlagen, einschließlich der Installation längerer Rotorblätter und der Aufrüstung der vorhandenen Getriebe. Durch die Modernisierung der 
133 Windkraftanlagen wird effektiv die Jahresproduktion des Windparks erhöht, der über eine installierte Gesamtkapazität von 215 Megawatt (MW) verfügt. Das Repowering-Projekt wird voraussichtlich im dritten Quartal 2021 abgeschlossen sein.

Die im Rahmen des Repowerings entfernten Rotorblätter werden von Veolia North America aufbereitet und wiederverwendet. In einem speziellen Verfahren wird Veolia die Rotorblätter als Rohstoff für die Herstellung von Zement aufbereiten. Dabei werden nahezu 90 % des Materials für die Zementproduktion wiederverwendet.

Dies ist das dritte Repowering-Projekt, das RWE mit GE Renewable Energy durchführt. Zuvor wurden Panther Creek I (142,5 MW) und Panther Creek II (115,5 MW) modernisiert.

Der Onshore-Windpark Panther Creek III ging im August 2009 ans Netz und war der letzte Teil eines dreiphasigen Projekts in Texas.

Nordamerika ist einer der strategischen Kernmärkte von RWE im Bereich der Erneuerbaren Energien. Auf die USA entfällt mehr als ein Drittel der Erneuerbare-Energien-Kapazitäten des RWE Konzerns. Sie spielen eine Schlüsselrolle in der Strategie von RWE, das Geschäft mit Erneuerbaren Energien auszubauen und bis 2040 klimaneutral zu werden. RWE baut, besitzt und betreibt einige der leistungsstärksten Wind-, Solar- und Energiespeicherprojekte in den USA. Das Unternehmen betreibt aktuell 27 Onshore-Windparks und hat weitere im Bau.

Als etablierter Marktführer im Bereich der Erneuerbaren Energien ist RWE zudem das  Joint Venture New England Alpha Ventus eingegangen, um ein Pilotprojekt für Floating-Offshore-Wind im Bundesstaat Maine zu realisieren.

Ein Bild von Panther Creek III für Medienzwecke (Bildrechte: RWE) ist verfügbar in der Mediathek.

Downloads

RWE und Hellenic Petroleum bündeln ihre Kräfte für Offshore-Wind in Griechenland

04.07.2022

Weiterlesen

13.400 Solarmodule auf einem See: RWE nimmt ihre erste schwimmende Photovoltaikanlage in Betrieb

01.07.2022

Weiterlesen

RWE startet mit dem Bau des Onshore-Windparks Żnin in Polen

30.06.2022

Weiterlesen