Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com

Entscheiden Sie, welche Cookies und Pixel wir verwenden dürfen. Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Wenn Sie alle Services unserer Website nutzen möchten, müssen alle Cookie-Kategorien ausgewählt sein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

    • Sichern die Stabilität der Website.
    • Speichern Ihre Log-In Daten.
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses.
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen.
    • Ermöglichen Ihnen, interessante Inhalte direkt mit Ihrem Social Media Netzwerk zu teilen.

Sie können Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com jederzeit über unsere Datenschutzinformation ändern.

Impressum

Details einblenden
Alles auswählen Eingaben bestätigen

RWE Renewables GmbH

RWE Renewables und National Grid bilden Konsortium für New Yorker Offshore-Windauktion

  • Beide Unternehmen wollen Offshore-Windaktivitäten in den USA ausbauen
  • Partner bringen langjährige Expertise und Erfahrung in das Konsortium ein

Essen, 20. Mai 2021

RWE Renewables, eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Offshore Wind, und National Grid, einer der weltweit größten börsennotierten Energieversorger, haben heute die Unterzeichnung eines Partnerschaftsabkommens verkündet. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen Offshore-Windprojekte im Nordosten der USA entwickeln.

Im Rahmen dieser Vereinbarung werden RWE und National Grid Ventures, der nicht-regulierte Unternehmensteil von National Grid, zusammenarbeiten, um in den USA Möglichkeiten für Investitionen im Bereich Offshore-Wind auszuloten. Dazu zählt auch die Absicht, bei der Offshore-Wind-Auktion für Standorte in der New Yorker Bucht gemeinsam mitzubieten.

RWE und National Grid eint das Ziel, eine Zukunft mit sauberer Energie zu ermöglichen. Offshore-Wind wird in den USA, insbesondere im Nordosten, von entscheidender Bedeutung sein, um CO2-Emissionen zu reduzieren und die Klimaziele zu erreichen, wie das Ziel des Staates New York, bis 2035 Offshore-Windkraftanlagen mit einer installierten Gesamtkapazität von 9.000 Megawatt (MW) ans Netz zu bringen.

„Unsere Partnerschaft mit National Grid ist ein Meilenstein für RWE, um unser Geschäft mit Erneuerbaren Energien in den USA weiter auszubauen“, sagt Sven Utermöhlen, Chief Operating Officer Wind Offshore Global, RWE Renewables. „Während wir mit unseren Aktivitäten im Bereich Onshore-Wind, Solar und Speicher bereits ein etablierter Player in den USA sind, können wir dank dieser Partnerschaft unsere Pläne umsetzen, auch Offshore-Windaktivitäten im Land voranzutreiben. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit National Grid, um gemeinsam die Energiewende in den USA voranzubringen.“

„Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit RWE, da wir die ersten Schritte zur Entwicklung von Offshore-Windprojekten im Nordosten der USA unternehmen“, sagt Cordi O'Hara, designierter Präsident von National Grid Ventures. „Diese Partnerschaft festigt die Rolle von National Grid bei der Förderung einer sauberen, fairen und erschwinglichen Energiezukunft. Sie ergänzt unser wachsendes Onshore-Geschäft mit Erneuerbaren Energien, das eine attraktive Pipeline von Solar-, Wind- und Batteriespeicherprojekten im ganzen Land einschließt.“

National Grid und RWE bringen sich ergänzende Kompetenzen und Expertise in das Konsortium ein:

RWE ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Offshore-Wind. Das Unternehmen ist entlang der gesamten Wertschöpfungskette aktiv, von der Projektkonzeption und -entwicklung über den Bau bis hin zu Betrieb und Wartung. RWE verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Offshore-Windbranche und hat rund 20 Projekte erfolgreich umgesetzt. Derzeit errichtet das Unternehmen den 857-Megawatt-Offshore-Windpark Triton Knoll vor der englischen Küste und das 342-Megawatt-Projekt Kaskasi vor Helgoland. Zudem hat RWE die Investitionsentscheidung für das 1,4-Gigawatt-Projekt Sofia, einen der größten Offshore-Windparks der Welt, getroffen.

National Grid wird seine lokale Expertise im Nordosten der USA zusammen mit seiner Erfahrung in der Entwicklung großer Infrastrukturprojekte einbringen. Das Unternehmen ist führend im Bereich Interkonnektoren; zu seinem Portfolio zählen Unterseekabel, die den Transport von Erneuerbarer Energie zwischen Großbritannien und Kontinentaleuropa ermöglichen.

Downloads

Fundament-Innovation im Praxistest: RWE errichtet Turbinen an ihrem Windpark Rea in Spanien

16.08.2022

Weiterlesen

BMWK, Uniper, RWE und EnBW/VNG unterzeichnen MoU zu schwimmenden LNG-Terminals

16.08.2022

Weiterlesen

RWE investiert im laufenden Jahr mehr als 5 Milliarden Euro in grüne Technologien

11.08.2022

Weiterlesen