Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com

Entscheiden Sie, welche Cookies und Pixel wir verwenden dürfen. Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Wenn Sie alle Services unserer Website nutzen möchten, müssen alle Cookie-Kategorien ausgewählt sein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

    • Sichern die Stabilität der Website.
    • Speichern Ihre Log-In Daten.
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses.
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen.
    • Ermöglichen Ihnen, interessante Inhalte direkt mit Ihrem Social Media Netzwerk zu teilen.

Sie können Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com jederzeit über unsere Datenschutzinformation ändern.

Impressum

Details einblenden
Alles auswählen Eingaben bestätigen

RWE Renewables

RWE stärkt polnischen Offshore-Windsektor durch Kooperationen mit maritimer Industrie

RWE Image
  • Unterzeichnung von Kooperationsvereinbarungen mit polnischen Unternehmen LOTOS Petrobaltic und Polish Ocean Lines sowie dem Hafen von Gdynia

Essen, 30. Juni 2021

RWE Renewables fördert den Aufbau einer lokalen Lieferkette für Offshore-Wind in Polen: Das Unternehmen hat über seine polnische Tochtergesellschaft Baltic Trade & Invest 
Sp. z o.o. eine Reihe von Vereinbarungen (Letters of Intent) mit polnischen Unternehmen aus dem maritimen Sektor unterzeichnet. Polen ist einer der attraktivsten Offshore-Märkte in Europa. RWE entwickelt derzeit mit F.E.W. Baltic II ein Offshore-Windprojekt in der polnischen Ostsee, das über eine geplante installierte Leistung von 350 Megawatt (MW) verfügt. 
Mit diesem Projekt wird RWE einen wichtigen Beitrag zur Energiewende in Polen leisten und durch die Intensivierung der Zusammenarbeit mit LOTOS Petrobaltic S.A. (LOTOS), der Polish Ocean Lines S.A. (PLO) sowie der Port of Gdynia Authority S.A. die lokale Lieferkette weiter stärken.

Die kürzlich vereinbarte Kooperation mit LOTOS konzentriert sich auf den technischen Erfahrungsaustausch in den Bereichen geotechnische Untersuchungen, Installations- und Serviceschiffe sowie Unterwasserinspektion und -dienstleistungen sowie den möglichen Einsatz für die Offshore-Projekte von RWE in Polen. Die Zusammenarbeit mit PLO legt den Fokus auf die Leistungsfähigkeit der Serviceflotte, die CO2-Reduzierung im Betrieb der Schiffe ebenso wie die Ausbildung der Besatzungen im Bereich Offshore-Wind. Für den Hafen von Gdynia plant RWE, ihre Erfahrung und ihr Wissen als Offshore-Windentwickler in allen technischen Bereichen zur Verfügung zu stellen, um die Planung und Realisierung eines Offshore-Terminals zu unterstützen.

Polen ist einer der strategischen Kernmärkte von RWE in Europa. Das Unternehmen verfügt über umfangreiche Erfahrungen in Polen und betreibt hier ein etabliertes Onshore-Geschäft mit einer anteilig installierten Leistung von rund 370 MW. Weitere Onshore-Projekte befinden sich im Bau und in der Entwicklung. Darüber hinaus diversifiziert RWE ihr Portfolio an Erneuerbaren Energien in Polen durch Investitionen in Solarprojekte. RWE, eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Erneuerbaren Energien, wird von 2020 bis 2022 insgesamt 5 Milliarden Euro netto in Erneuerbare Energien investieren. Das globale Portfolio soll so auf 13 Gigawatt Nettokapazität ausgebaut werden.

Downloads

Südkorea: RWE und die Stadt Ulsan kooperieren bei schwimmenden Offshore-Windparks

29.11.2021

Weiterlesen

Koalitionsvertrag setzt ambitionierte Leitlinien für zukunftsfähige Energiepolitik in Deutschland

24.11.2021

Weiterlesen

Bei Auktion erfolgreich: RWE baut weiteren Onshore-Windpark in Italien

24.11.2021

Weiterlesen