Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com

Entscheiden Sie, welche Cookies und Pixel wir verwenden dürfen. Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Wenn Sie alle Services unserer Website nutzen möchten, müssen alle Cookie-Kategorien ausgewählt sein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

    • Sichern die Stabilität der Website.
    • Speichern Ihre Log-In Daten.
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses.
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen.
    • Ermöglichen Ihnen, interessante Inhalte direkt mit Ihrem Social Media Netzwerk zu teilen.

Sie können Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com jederzeit über unsere Datenschutzinformation ändern.

Impressum

Details einblenden
Alles auswählen Eingaben bestätigen

RWE Renewables GmbH

RWE und Tata Power untersuchen gemeinsam das Potenzial für die Entwicklung von Offshore-Windprojekten in Indien

  • Partnerschaft unterstützt den Aufbau eines wettbewerbsfähigen und nachhaltigen Offshore-Windmarktes in Indien
  • Tata Power Renewable Energy Ltd bringt Erfahrung im indischen Erneuerbare-Energien-Sektor ein
  • RWE verfügt über umfangreiches technisches und kommerzielles Know-how aus 20 Jahren im Bereich der Offshore-Windkraftshore wind

Essen/Mumbai, 21. Februar 2022

RWE und Tata Power wollen das Potenzial für eine gemeinsame Entwicklung von Offshore-Windprojekten in Indien erkunden. Eine entsprechende Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) wurde zwischen Tata Power Renewable Energy Limited, einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft von Tata Power, einem der größten integrierten Energieunternehmen Indiens, und der RWE Renewables GmbH, einem der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Offshore-Wind, unterzeichnet.

Indien ist ein neuer und mit seiner rund 7.600 Kilometer langen Küste äußerst attraktiver Markt für die Entwicklung von Offshore-Windparks. Die indische Regierung hat angekündigt, dass bis 2030 Offshore-Windkraftanlagen mit einer installierten Gesamtkapazität von 30 Gigawatt (GW) errichtet werden sollen, um den wachsenden Energiebedarf des Landes zu decken.

RWE und Tata Power Renewable Energy Limited bündeln ihre individuellen Stärken, um den Aufbau eines wettbewerbsfähigen Offshore-Windmarktes in Indien zu ermöglichen. Dr. Praveer Sinha, CEO und Managing Director von Tata Power, sagt über die Zusammenarbeit: „Durch seine globale Expertise bei der Realisierung und dem Betrieb von Offshore-Windprojekten ist RWE unser idealer Partner, um die Pläne von Tata Power zu unterstützen, das Offshore-Windgeschäft auszubauen. Angesichts der Tatsache, dass die indische Regierung verstärkt auf Offshore-Wind setzt, um den wachsenden Strombedarf des Landes zu decken, gewinnt die Zusammenarbeit noch mehr an Bedeutung.“

Sven Utermöhlen, CEO Wind Offshore von RWE Renewables, erklärt: „Indien verfügt über hervorragende Windressourcen, die dazu beitragen können, den steigenden Energiebedarf des Landes zu decken. Wenn klare Regelungen und ein effektives Ausschreibungssystem vorhanden sind, erwarten wir, dass die indische Offshore-Windindustrie einen echten Aufschwung erleben wird. RWE möchte an dieser Entwicklung teilhaben.“ Utermöhlen fügt hinzu: „Mit Tata Power haben wir einen hervorragenden und erfahrenen Partner an unserer Seite, der vor Ort tief verwurzelt ist und unsere Ambitionen teilt, das Wachstum der Offshore-Windenergie in Indien voranzutreiben. In Kombination mit der 20-jährigen Erfahrung von RWE in der Entwicklung, dem Bau und dem Betrieb von Offshore-Windparks sind wir gut aufgestellt, um dem indischen Markt grünen Strom aus Offshore-Wind so wettbewerbsfähig wie möglich zu liefern.“

Schaffung eines wettbewerbsfähigen Offshore-Windmarktes in Indien

Die indische Regierung ist dabei, detaillierte technische Studien durchzuführen und den regulatorischen Rahmen zu schaffen, um die ersten Auktionen für die Entwicklung von Offshore-Windparks vor den Küsten von Tamil Nadu und Gujarat durchzuführen. Die Offshore-Windenergie hat das Potenzial, in diesen indischen Bundesstaaten erhebliche Investitionen in die Infrastruktur anzustoßen und die Schaffung von Arbeitsplätzen vor Ort zu fördern. Um den Aufbau eines Offshore-Windmarktes in Indien zu ermöglichen, werden RWE und Tata Power Renewable Energy technische und kommerzielle Standortanalysen durchführen. Darüber hinaus werden die Unternehmen eine Bewertung der indischen Offshore-Windlieferkette und der unterstützenden Infrastruktur, wie Häfen und Netzanschlüsse, vornehmen, um die lokalen Stärken und das notwendige Entwicklungspotenzial zu ermitteln.

Partner blicken auf langjährige Geschichte in der Stromerzeugung

RWE ist weltweit einer der führenden Akteure bei Erneuerbaren Energien. Das Unternehmen ist entschlossen, sein technisches und kommerzielles Know-how aus dem Betrieb von 17 Offshore-Windparks in fünf Ländern sowie aus der Entwicklung und dem Bau weiterer Projekte einzubringen, um den Ausbau der Offshore-Windenergie in Indien voranzutreiben. Bis 2030 will RWE ihre Kapazität im Bereich Offshore-Wind von derzeit 2,4 GW auf 8 GW verdreifachen. Der Fokus für weiteres Wachstum liegt auf den attraktiven Märkten in Europa, Nordamerika und dem asiatisch-pazifischen Raum einschließlich Indien. In Indien ist RWE bereits seit 2013 im Energiehandel vertreten. Das Unternehmen wird das lokale Büro nun auch mit erfahrenen Offshore-Wind-Experten aus Indien und Europa besetzen. Diese Aufstellung wird dazu beitragen, das Wissen aus den etablierten Offshore-Märkten nach Indien zu übertragen, die Kosten zu senken und Offshore-Windparks sicher und nach höchsten Industriestandards zu errichten und zu betreiben.

Tata Power kann auf mehr als 100 Jahre Erfahrung zurückblicken und wird durch die Tochtergesellschaft Tata Power Renewable Energy Limited ein tiefes Verständnis des lokalen Strommarktes und der regulatorischen Rahmenbedingungen sowie Netzwerke zu lokalen Stakeholdern, Behörden und Gemeinden sowie zur internationalen Lieferkette einbringen, um eine effektive Projektumsetzung sicherzustellen.

Das Unternehmen verfügt über ein starkes Portfolio im Bereich der Erneuerbaren Energien in Indien mit einer Gesamtkapazität von 4.909 Megawatt (MW), von denen fast 1.854 MW in der Umsetzung sind. Tata Power verfügt zudem über eine bedeutende internationale Präsenz und ist in der gesamten Wertschöpfungskette des Energiesektors tätig - von der Erzeugung über die Übertragung bis hin zur Vermarktung.

Bilder Medienzwecke von Offshore-Windparks aus dem RWE Portfolio sind verfügbar in der RWE Mediathek.

Downloads

RWE startet mit dem Bau des Onshore-Windparks Żnin in Polen

30.06.2022

Weiterlesen

Rückenwind für Niedersachsen: RWE startet Bau des Windparks Bartelsdorf 2

28.06.2022

Weiterlesen

Power für Polen: RWE und Siemens Gamesa bündeln ihre Kräfte, um den Ausbau der polnischen Offshore-Windindustrie voranzutreiben

27.06.2022

Weiterlesen