Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com

Entscheiden Sie, welche Cookies und Pixel wir verwenden dürfen. Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Wenn Sie alle Services unserer Website nutzen möchten, müssen alle Cookie-Kategorien ausgewählt sein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

    • Sichern die Stabilität der Website.
    • Speichern Ihre Log-In Daten.
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses.
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen.
    • Ermöglichen Ihnen, interessante Inhalte direkt mit Ihrem Social Media Netzwerk zu teilen.

Sie können Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com jederzeit über unsere Datenschutzinformation ändern.

Impressum

Details einblenden
Alles auswählen Eingaben bestätigen

RWE Renewables

Grünstrom für 22.000 Haushalte: RWE entwickelt Windpark in Heilenbach

Grünstrom für 22.000 Haushalte: RWE entwickelt Windpark in Heilenbach
Im Beisein von Janine Fischer, Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Bitburger-Land (Mitte) und Rechtsanwalt Josef Nolte (2.v.l.) unterzeichneten die Ortsbürgermeister Stephan Grengs aus Schleid (links) und Dietmar Tures aus Bickendorf (2.v.r.) sowie Matthias Hemsing, Projektleiter von RWE das umfangreiche Vertragswerk. Foto: Wilfried Kootz
  • Rückenwind von den Gemeinden Heilenbach, Bickendorf und Schleid: Verträge zur Entwicklung von fünf Windenergieanlagen unterzeichnet
  • 28,5-Megawatt-Windpark kann 22.000 Haushalte mit Grünstrom versorgen

 

Essen, 15. Juli 2022

Ein Windpark, der genug Ökostrom erzeugt, um den Jahresbedarf von 22.000 Haushalten zu decken – ab Ende 2026 soll das im Eifelkreis Bitburg-Prüm Realität sein. RWE entwickelt am nördlichen Rand der Gemeinden Heilenbach und Schleid fünf Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 28,5 Megawatt. Gestern Abend haben Stephan Grengs und Dietmar Tures – Bürgermeister der Gemeinden Schleid und Bickendorf – im Beisein der Gemeinderäte und Janine Fischer, Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Bitburger Land, den Vertrag mit RWE unterzeichnet.

Matthias Hemsing, bei RWE verantwortlich für die Planung des neuen Windparks, erklärt: „Unser Projekt ist ein gutes Beispiel dafür, dass die Energiewende vor Ort beginnt. Für den schnellen Zubau der Erneuerbaren Energien benötigen wir die lokale Unterstützung und ich möchte mich bei den Verantwortlichen in den drei Gemeinden für die gute Zusammenarbeit bedanken. In den kommenden Monaten werden wir mit den Kartierungsarbeiten und dem Genehmigungsprozess beginnen.“ In ihrer mehr als 20-jährigen Erfahrung bei Entwicklung, Bau und Betrieb von Windparks setzt RWE auch auf lokale Partnerschaften. Mittlerweile hat RWE einige Windparks mit Beteiligungen von Kommunen, kommunalen Gesellschaften und Bürgern erfolgreich umgesetzt. „Die Einbindung der lokalen Politik und der Verwaltung ist für RWE ein zentraler Baustein, um Erneuerbare-Energien-Projekte erfolgreich umzusetzen. Deshalb setzen wir bereits in einer frühen Planungsphase auf den persönlichen Kontakt mit allen Beteiligten“, sagt Mathias Leistenschneider, Geschäftsführer der RWE Renewables Deutschland GmbH.

Der neue Windpark wird auf Flächen der Gemeinden Heilenbach (zwei Anlagen), Schleid (eine Anlage) und Bickendorf mit zwei Anlagen westlich und östlich der A 60 errichtet. Derzeit betreibt RWE in Deutschland Onshore-Windparks mit einer installierten Leistung von 545 Megawatt. Um ihre lokale Präsenz im Heimatmarkt zu steigern, hat RWE neben dem Hauptsitz in Essen dieses Jahr sieben regionale Büros in Deutschland eröffnet – darunter einen Standort in Mainz. Das Ziel ist klar: RWE will jedes Erneuerbare-Energien-Projekt in Deutschland realisieren, das möglich ist und investiert dafür bis 2030 15 Milliarden Euro brutto in ihr grünes Kerngeschäft. Dafür sucht das Unternehmen im ganzen Land nach großen Flächen, die sich für Windkraft- oder Solaranlagen eignen.

Alle Genehmigungen vorausgesetzt, ist die Inbetriebnahme des Windparks Heilenbach Ende 2026 geplant. RWE wird über 30 Millionen Euro in ihr rheinland-pfälzisches Projekt investieren.

Downloads

Fundament-Innovation im Praxistest: RWE errichtet Turbinen an ihrem Windpark Rea in Spanien

16.08.2022

Weiterlesen

BMWK, Uniper, RWE und EnBW/VNG unterzeichnen MoU zu schwimmenden LNG-Terminals

16.08.2022

Weiterlesen

RWE investiert im laufenden Jahr mehr als 5 Milliarden Euro in grüne Technologien

11.08.2022

Weiterlesen