Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com

Entscheiden Sie, welche Cookies und Pixel wir verwenden dürfen. Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Wenn Sie alle Services unserer Website nutzen möchten, müssen alle Cookie-Kategorien ausgewählt sein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

    • Sichern die Stabilität der Website.
    • Speichern Ihre Log-In Daten.
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses.
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen.
    • Ermöglichen Ihnen, interessante Inhalte direkt mit Ihrem Social Media Netzwerk zu teilen.

Sie können Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com jederzeit über unsere Datenschutzinformation ändern.

Impressum

Details einblenden
Alles auswählen Eingaben bestätigen

RWE Supply & Trading GmbH

RWE und Koehler Paper schließen Ökostromvertrag

  • 10-Jahres-Vertrag über bis zu 175 Gigawattstunden jährlich ab 2023
  • RWE liefert grüne Herkunftsnachweise aus niederländischem Onshore-Windpark Waddenwind / Koehler Paper stellt weiteren Teil der Produktion auf Ökostrom um

Essen/Oberkirch, 9. November 2022

RWE Supply & Trading und Koehler Paper haben eine langfristige Grünstromlieferung über bis zu 175.000 Megawattstunden jährlich vereinbart. Die Ökostrom-Zertifikate stammen aus dem niederländischen 54-Megawatt-Windpark Waddenwind in der Region Groningen, der seit Jahresbeginn am Netz ist. RWE Supply &Trading kombiniert die Herkunftsnachweise zu einer Ökostromlieferung und integriert sie in das Beschaffungsportfolio von Koehler Paper.
 
Grünstrom für die Papierproduktion
Koehler Paper (Teil der Koehler-Gruppe) stellt hochwertige Spezialpapiere her. Bereits Anfang 2021 wurde die neue Produktionslinie am Standort in Kehl auf Ökostrom umgestellt. Dank dieses Vertrages produziert Koehler Paper nun am Standort Kehl zu einem Großteil klimaneutral. 
 
„Durch diesen Schritt sparen wir rechnerisch rund 100.000 Tonnen CO2 pro Jahr ein. Wir unterstreichen damit unseren Anspruch, den Nachhaltigkeitsgedanken durch die gesamte Wertschöpfungskette unserer Papierproduktion durchzuziehen“, sagt Dr. Stefan Karrer, Vorstand Technik der Koehler-Gruppe. Das Familienunternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, klimafreundlich zu produzieren und damit seinen Beitrag zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens zu leisten. An diesen Zielen hält Koehler, trotz der enormen unerwarteten Herausforderungen infolge der aktuellen Energiekrise, fest. 
 
„Wir freuen uns, Koehler Paper bei der Realisierung ihrer Nachhaltigkeitsstrategie zu begleiten“, sagt Dr. Hendrik Niebaum, Leiter Commodity Solutions bei RWE Supply & Trading. „Der Bedarf an CO2-freien Stromlieferungen aus erneuerbaren Quellen wächst stark. Die Zusammenarbeit mit Koehler Paper und Waddenwind zeigt die Potenziale im europäischen Markt.“ 
 
Der Vertrag hat eine Laufzeit von zehn Jahren und gilt ab 2023.

Downloads

Auktionserfolg für RWE: Neue Solaranlage soll im Tagebau Hambach entstehen

07.12.2022

Weiterlesen

RWE und Hyphen prüfen die Abnahme von grünem Ammoniak aus Namibia

02.12.2022

Weiterlesen

Einzigartig: RWE betreibt Windräder auf einem Deich

01.12.2022

Weiterlesen