Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com

Entscheiden Sie, welche Cookies und Pixel wir verwenden dürfen. Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Wenn Sie alle Services unserer Website nutzen möchten, müssen alle Cookie-Kategorien ausgewählt sein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

    • Sichern die Stabilität der Website.
    • Speichern Ihre Log-In Daten.
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses.
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen.
    • Ermöglichen Ihnen, interessante Inhalte direkt mit Ihrem Social Media Netzwerk zu teilen.

Sie können Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com jederzeit über unsere Datenschutzinformation ändern.

Impressum

Details einblenden
Alles auswählen Eingaben bestätigen
STA02-reduce-emissions-with-biomass-co-firing
STA02-reduce-emissions-with-biomass-co-firing

Retrofit eines holländischen Kraftwerks

CO2-Reduktion durch Biomasse Co-Firing

Client RWE Generation NL
Location Geertruidenberg, Niederlande
Expertise Co-combustion, Biomasse Co-firing, Combined-Heat-And-Power (CHP), CO2 Reduktion, Fuel flexibility Biomasse Umwandlung

 

RWE verbessert kontinuierlich die CO2-Bilanz seiner Kraftwerke in ganz Europa und erhält dabei die Effizienz. Eine Möglichkeit, eine solche Verbesserung zu erreichen, ist die Nachrüstung von Kohlekraftwerken zur Mitverbrennung von Biomasse-Holzpellets.

Im Auftrag der RWE Generation NL ist RWETI für die Biomasseumwandlung des 631 MW Kraftwerks Amer 9 in Geertruidenberg, Niederlande, verantwortlich. Es wird einen Biomasseanteil von 80% erreichen können, wenn das Projekt Ende 2019 von RWETI abgeschlossen wird. Diese Maßnahme wird die CO2-Emissionen um 2.400.000 Tonnen reduzieren. Die Rolle von RWETI im Projekt umfasst die Unterstützung der Projektentwicklung und des gesamten Projektmanagements, die dazugehörigen Schnittstellen vom Beginn der Ausführung über die Bauüberwachung und Inbetriebnahme bis hin zur Übernahme.

Die Hauptherausforderungen der Mitverbrennung liegen in den unterschiedlichen Eigenschaften der verschiedenen verbrannten Brennstoffe und deren Optimierung im Hinblick auf das bestehende Kraftwerksdesign, insbesondere in Bezug auf Brennwert, Feuchtigkeitsgehalt, Aschenbildung und Verbrennungseigenschaften. Daher funktionieren verschiedene Technologien je nach Biomasseart und den mitgefeuerten Mengen unterschiedlich. 

Unsere Verbrennungsexperten sind sehr erfahren in den verschiedenen Verbrennungs- und Brennstoffwechseltechnologien, Zusatzausrüstungen, Lager- und Transportbedarf sowie den damit verbundenen Investitions- und Betriebskosten.

Unsere Leistungen

  • Owner’s Engineering
  • Project Service Unterstützung
  • Komplettes Projektmanagement während der Ausführung vom Entwurf über die Bauüberwachung bis hin zur Inbetriebnahme und Übernahme.
  • Technische Annahmen zur Co-Combustion 
  • Bauüberwachung
  • Installation und Tests der Co-Combustion 
  • Biomasse Umwandlung