Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com

Entscheiden Sie, welche Cookies und Pixel wir verwenden dürfen. Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Wenn Sie alle Services unserer Website nutzen möchten, müssen alle Cookie-Kategorien ausgewählt sein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

    • Sichern die Stabilität der Website.
    • Speichern Ihre Log-In Daten.
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses.
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen.
    • Ermöglichen Ihnen, interessante Inhalte direkt mit Ihrem Social Media Netzwerk zu teilen.

Sie können Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf rwe.com jederzeit über unsere Datenschutzinformation ändern.

Impressum

Details einblenden
Alles auswählen Eingaben bestätigen

Kernkraftwerk Emsland

RWE Image RWE Image

Zuverlässige Kraftwerksleistung

Der 1.400 Megawatt-Block des Kernkraftwerks Emsland bei Lingen wurde 1988 in Betrieb genommen. Seitdem produziert er jährlich rund elf Milliarden kWh Strom bei einer Zeit- und Arbeitsverfügbarkeit von rund 94 Prozent. Damit zählt das Kernkraftwerk Emsland weltweit zu den leistungsstärksten und zuverlässigsten Kraftwerken der Branche.

Strom für 3,5 Millionen Haushalte

Etwa 3,5 Millionen Haushalte werden so mit Strom versorgt. Dabei erspart das Kraftwerk der Atmosphäre jährlich den Ausstoß von rund zehn Millionen Tonnen CO2. Über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten hierzu ihren Beitrag. Zudem verfügt der Standort gemeinsam mit dem in der Nachbarschaft gelegenen Gaskraftwerk Emsland über eine eigene Ausbildungswerkstatt. Somit bietet RWE interessante und vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten für junge Menschen in der Region.

Vom sicheren Einschluss zum sicheren Rückbau

Das ehemalige Kernkraftwerk Lingen befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Kernkraftwerk Emsland und dem Gaskraftwerk Emsland. Von 1968 bis 1977 war das Kraftwerk der ersten Generation mit einer Leistung von 240 MW am Netz, anschließend folgte der sichere Einschluss. Im Dezember 2015 erteilte das niedersächsische Umweltministerium als zuständige Atomaufsichtsbehörde die Genehmigung zum Rückbau des Kernkraftwerks Lingen. Alle nicht mehr benötigten Anlagenteile, wie beispielsweise das Maschinenhaus oder der Schornstein, sind bereits abgerissen worden. Bereits 1986 wurden die letzten Brennelemente – und damit 99 Prozent des radioaktiven Potenzials – von der Anlage in Lingen abtransportiert.

Standortzwischenlager Lingen im Betrieb

Im Dezember 2002 wurde auf dem Gelände des Kernkraftwerks Emsland das Standortzwischenlager Lingen in Betrieb genommen. Die im Kraftwerk anfallenden Brennelemente werden dort entsprechend des Atomgesetzes in Castorbehältern zwischengelagert, bevor sie in ein – von der Bundesregierung noch zu bestimmendes – Endlager überführt werden. Seit dem 1. Januar 2019 ist die bundeseigene Gesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ) als neue Betreibergesellschaft für das Zwischenlager Lingen verantwortlich.

 

Daten, Zahlen, Fakten

Lage des Kraftwerks

Lingen, Niedersachen

Block

Einzelblockanlage

Typ

Druckwasserreaktor

Einsatzbereich

Grundlast

Inbetriebnahme

1988

Brennstoff

Uran 235

Kraftwerksleistung (netto)

1.335 MW

Reaktordruck

157 bar

Dampftemperatur

292 °C

Brennstoffgewicht

ca. 103 t

Kühlung

Naturzug-Nasskühlturm

Brennelemente pro Block

193

RWE Image RWE Image

Öffentlichkeitsinformationen & Downloads

Weitere Informationen zum Kernkraftwerk Emsland finden Sie hier:

RWE Image RWE Image

Informationszentrum der Kraftwerke Lingen

Am Hilgenberg
49811 Lingen
F+49(0)591-8061610