RWE AG

Vorstandswechsel in der RWE Generation und der RWE Power

  • Silvia Ortín übernimmt die Bereiche Finanzen und IT im Vorstand der RWE Generation von Katja van Doren, die als Personalvorständin am 1. August in die RWE AG wechselt
  • Nikolaus Valerius wird Vorstandsmitglied der RWE Generation und übernimmt als COO die Verantwortung für das operative Kraftwerksgeschäft
  • Steffen Kanitz folgt Nikolaus Valerius im Vorstand der RWE Power und übernimmt die Verantwortung für das Ressort Kernenergie

Essen, 2. März 2023

Der Aufsichtsrat der RWE Generation hat beschlossen, Silvia Ortín (50) zum 1. April 2023 in den Vorstand der Gesellschaft zu berufen. Sie übernimmt die Bereiche Finanzen und IT von Katja van Doren, die nach einem Beschluss des Aufsichtsrats der RWE AG im Dezember am 1. August als Personalvorständin in die RWE AG wechselt. Silvia Ortín kommt aus der RWE Renewables Americas, wo sie seit 2021 das Geschäft als CEO geführt hat. Zuvor war Sie in verschiedenen Energieunternehmen tätig. Bei E.ON arbeitete sie in leitenden Positionen im Renewables Bereich, zunächst in Spanien, dann in Deutschland und Nordamerika, bevor Sie in den RWE Konzern wechselte. Mit Silvia Ortín wird der Vorstand der RWE Generation künftig noch internationaler aufgestellt sein.

RWE Generation verantwortet im RWE-Konzern den Betrieb der Wasserkraft-, Biomasse-, Gas- und Steinkohlenkraftwerke sowie die Wasserstoffaktivitäten. Die internationale Gesellschaft, die ihre Kernaktivitäten in den Niederlanden, Deutschland und Großbritannien hat, erwartet, dass in den kommenden Jahren ihr internationales Geschäft durch die Errichtung von H2-Ready-Gaskraftwerken, den Bau von Elektrolyseuren und Batteriespeichern weiter wachsen wird. Um dem Fokus auf Wachstums- und Dekarbonisierungsprojekte für die Energiewende Rechnung zu tragen, hat der Aufsichtsrat der RWE Generation außerdem entschieden, den Vorstand der Gesellschaft um ein Vorstandsressort für das operative Kraftwerksgeschäft zu erweitern. Nikolaus Valerius (52) wird als COO (Chief Operating Officer) zum 1. Juni 2023 die Verantwortung für den operativen Kraftwerksbetrieb übernehmen. Valerius, der derzeit die Kernkraftwerkssparte des Konzerns führt, war bereits zwischen 2013 und 2017 in der RWE Generation Spartenleiter Steinkohle, Gas und Biomasse.

Markus Krebber, Aufsichtsratsvorsitzender der RWE Generation: „Ich freue mich sehr, dass mit Silvia Ortín eine weitere international erfahrene Managerin in das Vorstandsteam um 
Roger Miesen kommt. Nikolaus Valerius, der in die RWE Generation zurück wechselt und das Unternehmen bestens kennt, wird das Team ergänzen und seine langjährige Erfahrung im Kraftwerksbereich einbringen. Damit ist die RWE Generation bestens aufgestellt, um als Treiber der Energiewende unsere Aktivitäten rund um Wasserstoff und flexible Kraftwerksleistung international voranzutreiben.“

Nachfolger für Nikolaus Valerius, der im Vorstand der RWE Power die Kernenergie verantwortet, wird zum 1. Juni 2023 Steffen Kanitz (39). Kanitz war zuvor Geschäftsführer der Bundesgesellschaft für Endlagerung. Mit der Entscheidung der Bundesregierung, den Betrieb der Kernkraftwerke zum 15. April 2023 zu beenden, wird sich die Arbeit der RWE Nuclear in den kommenden Jahren auf den sicheren und effizienten Rückbau der Kernkraftwerke Biblis, Gundremmingen, Emsland, Lingen und Mülheim Kärlich sowie auf die effiziente Rückführung von Rückbaumaterial in die Wertstoffkette konzentrieren.

Zvezdana Seeger, Aufsichtsratsvorsitzende der RWE Power: „Mit Steffen Kanitz haben wir einen erfahrenen Manager für unsere Kernenergie-Sparte gewonnen, der Erfahrung im Projektmanagement, Führung großer Organisationen und mehrjährige Expertise aus der kerntechnischen Branche mitbringt. Er wird den sicheren Rückbau unserer Kernkraftwerke in den kommenden Jahren weiter fokussiert vorantreiben.“

Bilder für Medienzwecke (Bildrechte: RWE) sind verfügbar in der Mediathek: https://rwe.canto.global/b/L3VQV

Downloads

Solidaritätsaktion für die Ukraine: Veteranen und Kinder zu Gast bei Fußball-EM

07.06.2024

Weiterlesen

RWE unterzeichnet 15-jährige Stromlieferverträge mit Microsoft für zwei Onshore-Windprojekte in Texas mit einer Gesamtkapazität von 446 Megawatt

23.05.2024

Weiterlesen

RWE mit gutem Quartalsergebnis ins Geschäftsjahr 2024 gestartet

15.05.2024

Weiterlesen