Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf group.rwe

Entscheiden Sie, welche Cookies und Pixel wir verwenden dürfen. Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Wenn Sie alle Services unserer Website nutzen möchten, müssen alle Cookie-Kategorien ausgewählt sein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

    • Sichern die Stabilität der Website.
    • Speichern Ihre Log-In Daten.
    • Ermöglichen eine Verbesserung des Nutzererlebnisses.
    • Liefern Anzeigen, die zu Ihren Interessen passen.
    • Ermöglichen Ihnen, interessante Inhalte direkt mit Ihrem Social Media Netzwerk zu teilen.

Sie können Ihre Cookie- und Pixeleinstellungen auf group.rwe jederzeit über unsere Datenschutzinformation ändern.

Impressum

Details einblenden
Alles auswählen Eingaben bestätigen

Martin Bröker1

Leiter Corporate IT & SAP der RWE AG

TIC01-broeker
  • Geburtsjahr: 1966
  • Geburtsort: Gelsenkirchen
  • Nationalität: deutsch
  • Mitglied seit: 1. September 2018


Ausbildung

  • Studium der Mathematik mit Nebenfach Wirtschaftswissenschaften und Abschluss Diplom an der Ruhr-Universität Bochum

Beruflicher Werdegang

1993 - 1995

Öffentlicher Dienst

1995 - 2000

VEW Energie AG, Referent in der Unternehmensentwicklung

seit 2000

RWE-Konzern, verschiedene Führungspositionen in der IT (auch international)

seit 2008

Arbeit im Sprecherausschuss als Mitglied, stellv. Vorsitzender sowie Vorsitzender in verschiedenen Konzerngesellschaften und auf (Teil-)Konzernebene RWE bzw. innogy

2015 - 2019

innogy SE, Leiter Finance & HR-Solutions (IT)

2019 - 2020

RWE Generation SE, Leiter HR & Business Functions IT

seit April 2020

Leiter Corporate IT & SAP der RWE AG

Mitgliedschaft in anderen gesetzlich zu bildenden Aufsichtsräten

---

Mitgliedschaft in vergleichbaren in- und ausländischen Kontrollgremien von Wirtschaftsunternehmen

---

Kompetenzschwerpunkte

  • Energiewirtschaftliche Gesamtkompetenz (erneuerbare Stromerzeugung, Energiehandel und konventionelle Stromerzeugung) 
  • Kompetenz auf den Gebieten unternehmerischer Strategieentwicklung und -umsetzung 
  • Kompetenz in den Bereichen der neuen Technologien und der Digitalisierung 
  • Führungserfahrung 
  • Angemessener Sachverstand in Fragen der Mitbestimmung 

 

Vertreter der Arbeitnehmer