RWE Generation SE

Investition in die Zukunft: RWE reaktiviert Ausbildungswerkstatt am Gersteinwerk in Werne

RWE Image

Essen / Werne, 21. September 2023

Sechs Jahre nach der Beendigung des beruflichen Erstausbildungsbetriebs in Werne hat RWE entschieden, ihre Ausbildungswerkstatt am Kraftwerkstandort Gersteinwerk zu reaktivieren und neu zu gestalten. Ab August 2024 wird das Unternehmen jährlich bis zu acht Personen in den Bereichen Mechatronik sowie Elektronik für Automatisierungstechnik ausbilden. Das gaben zwei Vorstandsmitglieder der RWE Generation im Rahmen einer Betriebsversammlung im Gersteinwerk bekannt.

Silvia Ortín, Personal- und Finanzvorständin der RWE Generation SE: „Ich freue mich, dass RWE am Standort Gersteinwerk künftig jungen Menschen die beruflichen Fertigkeiten vermittelt, die es braucht, um die Energiewende voranzutreiben und aktiv mitzugestalten. Durch eine moderne Ausbildung und zukunftsfähige, vielseitige Jobs bei RWE bieten wir Auszubildenden eine langfristige Perspektive. Mittelfristig streben wir auch Ausbildungskooperationen mit Unternehmen in der Region an.“

Die kommenden Monate wird RWE nutzen, um die Ausbildungswerkstatt neu zu gestalten. Dabei greift das Unternehmen auch auf seine umfangreichen Erfahrungen aus der Ausbildung an anderen Standorten zurück. Parallel dazu schreibt das Unternehmen zwei Stellen für Ausbildungsmeister aus, die den Ausbildungsbetrieb leiten und ihre Erfahrung an die Auszubildenden vermitteln sollen. Die Ausschreibungen für die Auszubildenden-Stellen werden in Kürze veröffentlicht.

Weitere Informationen zu Ausbildungsberufen und Dualen Studiengängen bei RWE finden Sie hier.

Luftbild Gersteinwerk, Werne – zur freien Verwendung für Medienzwecke (Bild: ds drohnenfotografie)

Letzte Stilllegungs- und Abbaugenehmigung für Rückbauanlage Gundremmingen erhalten

29.05.2024

Weiterlesen

RWE plant wasserstofffähiges Gaskraftwerk in Werne

29.05.2024

Weiterlesen

RWE baut Australiens ersten Acht-Stunden-Batteriespeicher

28.05.2024

Weiterlesen