RWE Renewables Europe & Australia GmbH

RWE und PPC treiben die Energiewende in Griechenland voran und bauen Solarprojekte mit insgesamt rund 1 Gigawatt

RWE Image
  • Investitionsentscheidungen für den Bau eines weiteren Photovoltaikprojekts mit einer Kapazität von 450 MWp / 432 MWac in Westmakedonien
  • Baubeginn voraussichtlich in den nächsten Monaten; Inbetriebnahme im Jahr 2025
  • Geplante Gesamtinvestitionen von 255,4 Mio. €, davon 127,7 Mio. € finanziert durch die RRF und 76,6 Mio. € durch Kredite von der Alpha Bank S.A., der Eurobank S.A. und der National Bank of Greece S.A.
  • Stromabnahmeverträge mit PPC und RWE Supply & Trading unterzeichnet
  • Bau von acht weiteren Solarprojekten mit einer Gesamtkapazität von rund 490 MWp geht gut voran

Essen / Athen, 8. Februar 2024

Die beiden führenden Energieunternehmen RWE und PPC treiben über ihr Joint Venture Meton Energy S.A. die Energiewende in Griechenland weiter voran. Gemeinsam haben sie die Investitionsentscheidung für den Bau eines weiteren Photovoltaikprojekts getroffen. Dieser Solarpark ist das letzte von insgesamt neun Projekten des Amynteo-Portfolios, das über eine Gesamtkapazität von 940 MWp (870 MWac) verfügt. Neben diesen Projekten entwickelt das Joint Venture von RWE Renewables Europe & Australia (51 %) und PPC Renewables (49 %) in Griechenland weitere Solarprojekte in einer vergleichbaren Größenordnung.

Der neue Solarpark „Orycheio Dei Amynteo” (Amynteo Cluster III) wird mit einer Kapazität von rund 450 MWp (432 MWac) in der Region Westmakedonien in Nordgriechenland auf dem Gelände des ehemaligen Braunkohletagebaus Amynteo entstehen. Der Baubeginn ist in den kommenden Monaten geplant. Die Inbetriebnahme wird Ende 2025 erwartet. Die Partner errichten in der Region bereits acht große Photovoltaikprojekte (Amynteo Cluster I und II) mit einer Gesamtkapazität von 490 MWp. Die Anlagen sollen noch in diesem Jahr ans Netz gehen.

Die Projektgesellschaft Meton Energy S.A. hat für den neuen Solarpark „Orycheio Dei Amynteo” mit PPC und RWE Supply & Trading bilaterale Stromlieferverträge über eine Laufzeit von 10 Jahren abgeschlossen. Die Gesamtinvestitionen von 255,4 Mio. € zur Realisierung des Projekts werden in Höhe von 127,7 Mio. € aus dem Fond NextGenerationEU der „Recovery & Resilience Facility (RRF)“ im Rahmen des Plans „Griechenland 2.0“ finanziert. Für den verbleibenden Betrag wurde eine kommerzielle Fremdfinanzierung in Höhe von 76,6 Mio. € mit der Alpha Bank S.A., der Eurobank S.A. und der National Bank of Greece S.A. vereinbart, hinzu kommen 51,1 Mio. € Eigenkapital. Die Finanzierung steht unter dem Vorbehalt der üblichen Auszahlungsvoraussetzungen.

Katja Wünschel, CEO RWE Renewables Europe & Australia: „Gemeinsam mit PPC Renewables treiben wir die Energiewende in Griechenland voran. Die Bauarbeiten für unsere ersten acht Solarparks im Land sind bereits weit fortgeschritten. Mit der aktuellen Investitionsentscheidung haben wir den Grundstein für den Bau einer weiteren Photovoltaikanlage mit 450 Megawatt gelegt – unser bisher größtes Solarprojekt in Bau. Insgesamt errichten wir derzeit rund ein Gigawatt neue Solarkapazität in Griechenland. Zudem entwickeln wir weitere Solarprojekte in ähnlicher Größenordnung . Damit unterstreichen wir unser starkes Engagement für den Ausbau der Erneuerbaren Energien in Griechenland.“

Konstantinos Mavros, CEO PPC Renewables: „Wir freuen uns, die Investitionsentscheidung für ein weiteres großes Solarprojekt in Griechenland bekanntzugeben. Dies ist ein entscheidender Schritt in unserem Engagement für nachhaltige, saubere Energie. Die Zusammenarbeit zwischen PPC Renewables und RWE Renewables Europe & Australia unter dem Dach der Meton Energy S.A. unterstreicht unser gemeinsames Engagement für die Förderung der Energiewende in Griechenland. Indem wir die Entwicklung unserer Solarprojekte mit einer Gesamtkapazität von fast einem Gigawatt vorantreiben, leisten wir einen aktiven Beitrag zur Erreichung der Klimaziele des Landes. Dieses Projekt ist ein Beweis für die Stärke unserer Partnerschaft und unseren unermüdlichen Einsatz für eine saubere und nachhaltige Energiezukunft Griechenlands.“

Costas Papamantellos, CEO RWE Renewables Hellas und CEO Meton Energy S.A.: „Meton Energy S.A. setzt ihre Solarprojekte mit beeindruckender Geschwindigkeit um. Innerhalb eines Jahres hat das Joint Venture alle Projekte aus dem Amynteo-Portfolio erfolgreich zur Baureife entwickelt und Investitionsentscheidungen getroffen. Von den insgesamt 940 MWp Gesamtkapazität sollen bereits 490 MWp in diesem Jahr ans Netz gehen. Diese Leistung ist das Ergebnis einer hervorragenden Zusammenarbeit der beteiligten Teams von RWE und PPC.“

Bilder des Amynteo-Solarportfolios für Medienzwecke sind verfügbar in der RWE-Mediathek.

RWE plant wasserstofffähiges Gaskraftwerk in Werne

29.05.2024

Weiterlesen

RWE baut Australiens ersten Acht-Stunden-Batteriespeicher

28.05.2024

Weiterlesen

Investitionsentscheidung getroffen: RWE baut Offshore-Windparks mit 1,6 Gigawatt in der deutschen Nordsee

27.05.2024

Weiterlesen